Strauch: „Pro Wasserspeicherkraftwerk“ lädt zu Informationsabend ein

Strauch: „Pro Wasserspeicherkraftwerk“ lädt zu Informationsabend ein

Die ,,lnteressengemeinschaft „Pro Wasserspeicherkraftwerk Simmerath lädt zu ihrem ersten Informationsabend ein. Dieser findet statt am Freitag, 22. Februar, um 20 Uhr in der Biker-Ranch in Strauch, Monschauer Straße 66.

,,Wichtig ist dass Menschen kommen, die sich gerne sachlich mit dem Thema auseinandersetzen. Jeder soll seine Bedenken und Anregungen äußern können“, sagt Ursula Derichs-Lavalle, die Initatorin des Informationsabends wie auch der IG Pro Wasserspeicherkraftwerk Simmerath.

Politiker aus Bundes- und Landtag haben bereits ihr Kommen zugesagt. Auch Prof. Dr. Detlef Müller-Böling von der Gemeinschaft sporttreibender Vereine Rursee (GSR) wird aus der Sicht der Wassersportvereine zum Projekt Stellung beziehen.

„Ohne Kirchturmdenken“

Auch der Altbürgermeister der Gemeinde Simmerath, Hubert Breuer, hat sein Kommen zugesagt und wird den Informationsabend moderieren. Desweiteren werden Vertreter der Firma Trianel zum aktuellen Sachstand des Projektes berichten. Sachstand des Regionalplanänderungs- bzw. Raumordnungsverfahrens berichten

„Noch wichtiger ist allerdings, dass viele Bürger zu unserem Informationsabend kommen. Die Nachbarn aus den Kommunen Nideggen und Heimbach sind ebenfalls herzlich eingeladen“, unterstreicht Ursula Derichs-Lavalle. Man wolle versuchen, die Debatte zu versachlichen und das „über die Gemeindegrenzen hinweg, ohne Kirchturmsdenken, für die Nordeifel und für die Zukunft in unseren Orten“.

Mehr von Aachener Zeitung