1. Lokales
  2. Eifel

Prinzen-Schaulaufen in Lammersdorf

Lammersdorf : Prinzen-Schaulaufen bei den Bessemsbengern

Aus der Not wurde eine Tugend: Bei der Kostümsitzung in Lammersdorf herrschen in diesem Jahr zwölf ehemalige Tollitäten. Fünf Stunden steppte am Samstagabend der Bär nebst zwölf Ex-Prinzen, die von Moderator Thomas Matheis gleich als das „Dreckige Dutzend“ bezeichnet wurden, als die Karnevalsfreunde im Lammersdorfer Festzelt ihre bunte Kostümsitzung feierten.

Da man bei der Prinzensuche nicht fündig wurde, hatten sich die altgedienten Tollitäten gefunden, die im Zelt von den mehr als 300 Besuchern abgefeiert wurden. Ein unterhaltsames Programm mit eigenen Kräften und auswärtigen Künstlern brachte ordentlich Stimmung in den Zelttempel, bei der die Kester Lehmschwalbe als Gastverein ordentlich mitmischten.

Glänzend einmal mehr „Mättes“ Matheis am Mikro, der die Ex-Prinzen als Spitze der närrischen Evolution bezeichnete und deren klimafreundliche Wiederverwendung hervorhob.

Darüber hinaus gab es eine vielbeklatschte Auszeichnung der Lammersdorfer Mariechen und von Thomas Matheis durch den Stammtisch Eifeler Karnevalisten, bevor am Ende die Formation von „Dancefire“ Harry Potter über die Bühne tanzen ließ.

Die Ex-Prinzen

Diese zwölf Ex-Prinzen wurden im Zelt abgefeiert: Martina Lutterbach (2019), Thomas Mießen (2014), Thomas Gülpen (2013), Ernst Baltus (2012), Wolfgang Johnen (2009), Dieter Lux (2007), Michael Schweitzer (2006), Josef Läufer (2002), Thomas Mattheis (2000), Klaus Genter (1998), Thomas Kremer (1990) und Dietmar Mertins, Prinz von 1981.  (ho)