Monschau: Patientin über Drehleiter gerettet

Monschau: Patientin über Drehleiter gerettet

Die für die Altstadt Monschau typische Treppenraumsituation machte am Dienstag um 11.25 Uhr den Einsatz der Feuerwehr Monschau und der Drehleiter aus Simmerath erforderlich.

Eine dem Zustand der Patientin angepasste Rettung war über die enge und steile Holztreppe auch mit Tragehilfe einer weiteren Rettungswagen-Besatzung nicht möglich.

Die Einsatzleitung der Feuerwehr, Notärztin und der Rettungsdienst Schmitz entschieden daraufhin das Eintreffen der bereits alarmierten Drehleiter aus Simmerath abzuwarten.

Von der Laufenstraße konnte die Frau dann aus ihrer Wohnung in der Kirchstraße über die Drehleiter gerettet werden. Während der Rettungsarbeiten war die Laufenstraße für den Verkehr nicht mehr passierbar.

Die überörtliche Hilfe aus der Gemeinde Simmerath war erforderlich, da die Drehleiter der Altstadt Monschau, aufgrund einer defekten Kraftstoffleitung, kurzfristig außer Dienst ist.

Mehr von Aachener Zeitung