Open-Air-Malen am Bauernmuseum

Event in Lammersdorf : Open-Air-Malen am Bauernmuseum

„Bilderausstellungen gibt es heutzutage überall und jederzeit. Ein Malerevent wie am Sonntag, 18. August, auf dem Gelände des Bauernmuseum aber sicher nicht alle Tage“, so Jürgen Siebertz, Kunstpädagoge im Malerforum Lammersdorf.

14 Malerinnen und Maler aus der Region bieten dort ab 11 Uhr den Besuchern die Möglichkeit, bei der Entstehung eines Original-Ölbildes den Künstlern über die Schultern zu schauen und – wenn sie möchten – selbst einmal Hand anzulegen.

Laut Siebertz stehen Motive wie Blumen, Fensterbilder, Landschaften, Meer und Strand, Bachläufe, Waldwege, Tierbilder, moderne Sujets und natürlich viele Objekte und Ansichten aus dem Bereich der bäuerlichen Handwerksgeräte und der täglichen Arbeit in früherer Zeit zur Auswahl. Besucher dürfen sich beim Open-Air-Malen auch mal an die Staffelei setzen und unter fachkundiger Anleitung den Pinsel schwingen. Wer Lust hat, ein komplettes Bild zu malen, darf dieses auch mit nach Hause nehmen.

Auch an die Kinder ist an diesem Tag gedacht, denn an einem besonderen Tisch dürfen Kinder im Grundschulalter Motive aus der Tierwelt und alles, was auf einem Bauernhof wichtig ist, zeichnen und malen. Die Kindergruppe wird von einem erfahrenen Pädagogen und Maler begleitet. Die Kinderbilder werden ab 15 Uhr auf einer Stellwand öffentlich gezeigt und auch prämiert. Dabei wird niemand leer ausgehen. Alle großen und kleinen Hobbymaler sind eingeladen und dürfen mitmachen.

Auch an das leibliche Wohl wird mit Würstchen, Kartoffelsalat und Brot sowie allerlei alkoholfreien Getränken gedacht. Die Veranstaltung ist gegen 17 Uhr beendet. Voranfragen hierzu beantworten Jürgen Siebertz unter Tel. 02473/7917 oder der Leiter des Bauernmuseums, Georg Schruff, unter Tel. 02473/8078.

(ani)
Mehr von Aachener Zeitung