1. Lokales
  2. Eifel

Vogelsang: Offenen Umgang mit Geschichte gelobt

Vogelsang : Offenen Umgang mit Geschichte gelobt

„Für uns hier am Internationalen Platz Vogelsang ist der deutsch-polnische Austausch wichtig, gerade wegen seiner NS-Geschichte und dem verheerenden Wirken der damals hier ausgebildeten Junker in Osteuropa, stellte Geschäftsführer Albert Moritz von Vogelsang ip bei der Begrüßung einer polnischen Expertengruppe aus der Woiwodschaft Schlesien einleitend fest.

eiD ,rPenal eid scih ni Btlgnegeui vno tVretrrnee red igBezsrregrueikn önlK ebi emirh cBehsu büre ied isarPx der nguEciknlwt dllhcrneäi mRuäe ni NRW, brüe tknwcnutrurtglSekiu dun nfuöuedromTigrruss rierenminfo wtnleol, inzeteg ichs tckurbdieen mov t,dnraSto den gVagneols ip - rtefRineen rlGeaibe airemhzH in nßleedeimf ihslnocP vstteorl:le s„E ist liernchatus dun eee,skwrbtrnem eiw offne und iktav rihe itm der hteehccGis sed tOrse mngggneaue wr.id esiDe nhegranfruE nneökn iwr chua auf lPeno ,rngretüaeb zmu slBiepie ibe dre oeoivnKsrn rrnseeu emihärtlincsi ”.gnnlAea Isri othP, ineiLtre erd raseförcstrugWfhndti des eesrKsi skciuE,rehn lstetel sßclneiadhne ide eiuniii„vuktZatsntf f”ielE dnu irwteee sericthoisut hßanMeman dnu tnvnaieiIit red eRnogi v.or ürF ide euReiepgprs anstned mi haeRmn der gäeegiivnrt ieeRs indnßsehlace onch eehuscB sde rptnNasiraoaktlo öHnfe eswoi ni Macunhso .na