Nordeifel: Nur Roetgen wächst noch

Nordeifel: Nur Roetgen wächst noch

Mit Blick auf die demografische Entwicklung prophezeien Demografen den Kommunen in der Eifel einen Rückgang der Bevölkerung. Von den drei Nordeifelkommunen verzeichnete im vergangenen Jahr nur die Gemeinde Roetgen noch einen Bevölkerungszuwachs.

Die Zahl der Einwohner stieg dort von 8238 Personen im Jahr 2013 auf 8253 Personen im Jahr 2014. Das geht aus einer Veröffentlichung von IT.NRW auf der Basis des Zensus von 2011 hervor.

In Monschau sank die Zahl der Einwohner demnach leicht um elf Personen auf insgesamt 11.855 Einwohner. In Simmerath sank die Einwohnerzahl nur minimal um vier Personen auf insgesamt 15.018 Einwohner.

(ag)