1. Lokales
  2. Eifel

Corona-Zahlen: Noch 100 aktive Fälle in der Nordeifel

Corona-Zahlen : Noch 100 aktive Fälle in der Nordeifel

Während sich das Infektionsgeschehen in der Städteregion Aachen insgesamt am Donnerstag wieder verschärft hat, gehen die Zahlen in der Nordeifel weiter herunter.

Die Krisenstäbe von Stadt und Städteregion Aachen vermeldeten am Donnerstag gegenüber der Meldung vom Vortag 254 nachgewiesene Fälle mehr. Dabei stachen vier Städte bei der Zahl der Neuinfektionen hervor: die Stadt Aachen mit allein 103 neuen Fällen sowie Stolberg (39), Eschweiler (36) und Alsdorf (33).

Für die Nordeifel wurden hingegen nur sechs Neuinfektionen registriert, so dass die Zahl der aktiven Fälle weiter sank: von 108 auf nunmehr genau 100 in Roetgen (41), Simmerath (36) und Monschau (23).

Auch die inoffiziellen Inzidenzwerte auf der Grundlage der städteregionalen Zahlen sanken in der Eifel weiter: in Roetgen von 127 auf 116, in Simmerath von 97 auf 78 und in Monschau von 94 auf 77. Die offizielle Sieben-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI), die seit dieser Woche maßgeblich ist, wies am Donnerstag einen Wert von von 160 aus.

Leider stieg auch die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit Covid-19 auf 531 an, nachdem zwei Frauen und ein Mann verstarben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

(hes)