Dedenborn: Nie verletztend, aber immer verbindend und vorbildlich”

Dedenborn: Nie verletztend, aber immer verbindend und vorbildlich”

Wahrscheinlich ist er die bekannteste Persönlichkeit in Dedenborn - am Freitagabend feierte er im Haus Dedenborn seinen 70. Geburtstag: Hans-Josef Hilsenbeck empfing viel Besuch von Freunden und Weggefährten.

Er ist stellvertretender Städteregionsrat, seine Ämter und Funktionen sind Legion, ebenso seine Mitgliedschaften und Beziehungen zu Vereinen. Am Freitag feierte Hilsenbeck mit Parteifreunden, die drei Buchstaben C - D - U bestimmen sein Leben. Seit 1964 ist er Parteimitglied, seit 1979 gehört er dem Rat der Gemeinde Simmerath an, und schon 1984 wurde er in den Kreistag gewählt.

Parteifreunde aus Monschau

Hans-Josef Hilsenbeck begrüßte mit Freude seine Gäste, darunter nahezu alle Ortsvorsteher aus Simmerath, aber auch aus Monschau waren Parteifreunde gekommen. „Ich bin sehr froh, dass meine aktuellen Mitkämpfer mit mir feiern wollen, denn mein warmes Nest, das ist die CDU”, bekannte er freimütig. Städteregionsrat Helmut Etschenberg ließ kurz den politischen Werdegang des Jubilars Revue passieren und hob das Engagement des Hans-Josef Hilsenbeck im Tourismusausschuss der Städteregion hervor. „Immer verbindend, nie verletzend”, das sei seine Art. „Mit großer Geschicklichkeit erreicht er viel für die Vereine”, fuhr Helmut Etschenberg fort. „ Er ist ein Mann des Volkes geblieben, ein Politiker mit Vorbildcharakter. Ich bin riesig stolz darauf, dass er mein erster Vertreter ist”, schloss der Städteregionsrat.

Jens Wunderlich wandte sich in Vertretung des Fraktionsvorsitzenden an Hans-Josef Hilsenbeck. Er dankte zunächst dafür, dass „er die Jungen von Anfang an mitgenommen hat”. Offensichtlich hat Jens Wunderlich auch eine besondere Beobachtungsgabe: Er hatte das Verhalten von Hans-Josef Hilsenbeck während der Debatten im Rat sehr genau studiert und erzählte in humorvoller Weise, wann „der Zeigefinger” kommt. Hans-Josef Hilsenbeck war von Beruf Lehrer...

Karl-Heinz Hermanns, der Bürgermeister der Gemeinde Simmerath, fand ebenfalls Worte des Dankes: Bei seinem zeitaufwendigen Engagement in der Städteregion habe Hans-Josef Hilsenbeck Simmerath nie vergessen. „Danke, dass du mir auch immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehst.”

Bernd Goffart, der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, fasste seine Bewunderung in folgende Worte: „Es gibt keinen zweiten Politiker, der die Geschicke Simmeraths so gestaltet, wie Du das machst: Mit Herzblut widmest Du dich den verschiedensten Aufgaben. Ich persönlich habe viel von dir gelernt, Du kannst die Menschen begeistern. Wir sind dir sehr dankbar.”

Von Angela Merkel gezeichnet

Er habe die große Freude, Hans-Josef Hilsenbeck zum Ehrenmitglied der CDU zu ernennen, teilte Bernd Goffart mit und überreichte die von Angela Merkel gezeichnete Urkunde. Für die starke Frau an der Seite des Jubilars, Silvia Hilsenbeck, die ihren Mann stets unterstützt, hatte er als Zeichen des Dankes Blumen mitgebracht.

Mehr von Aachener Zeitung