1. Lokales
  2. Eifel

Erkensruhr: Neues Zuhause für den Bürgerverein

Erkensruhr : Neues Zuhause für den Bürgerverein

Viel Arbeit steht den 54 Mitgliedern des Bürgervereins Hammer noch bevor, ehe der zu renovierende Raum im „Haus des Gastes” in Erkensruhr genutzt werden kann.

Schon bei dem seit zwei Jahren im Sommer stattfindenden Bürgerfest, oder bei dem in der Weihnachtszeit veranstalteten Adventsbasar nutzte der Erkensruhrer Bürgerverein den frei stehenden Raum, der sich im „Haus des Gastes” befindet.

Damit auch zukünftig die Räumlichkeiten für die Feste des Bürgervereins bereitstehen, hatte sich der Vorsitzende Helmut Förster bei der Simmerather Gemeinde eingesetzt. Seit Anfang diesen Jahres ist es nun endlich soweit: Nach dem Vertragsabschluss mit der Gemeinde Simmerath ist der Bürgerverein nun offiziell Hausherr im Gemeinderaum.

Instandsetzung war nötig

Gleichzeitig ist der Verein dazu verpflichtet, die am „Haus des Gastes” befindliche Grünanlage zu pflegen und in Ordnung zu halten. Ebenso steht es dem Bürgerverein offen, die dort stehende Garage zu nutzen. Doch besonders der übernommene Gemeinderaum hatte eine Instandsetzung nötig, damit „eine gesellige Atmosphäre geschaffen werden kann”, betonte der 1. Vorsitzende.

Mit fleißiger Unterstützung der Mitglieder soll der Raum bis zur Ausrichtung des anstehenden Bürgerfestes in neuem Glanz erstrahlen. Nachdem den Wänden ein neuer Anstrich verpasst wurde, soll noch eine kleine Theke eingebaut werden.

Ziel ist es, dass die Dorfbewohner am Samstag, den 24. Juli, pünktlich zum Bürgerfest, den renovierten jetzt Bürgervereinsraum bewundern und vor allem nutzen können.