Rott: Neues Projekt: Materialhütte auf Gelände des Jugendhauses

Rott: Neues Projekt: Materialhütte auf Gelände des Jugendhauses

Im Jahresrückblick auf der aktuellen Mitgliederversammlung des Jugendhaus Rott e.V. konnte auf einige Highlights eingegangen werden. Dazu gehörten die bunten Flohmärkte sowie der gut besuchte Adventsbasar, die Kinderfilme der Städteregion, die Ferienspiele und die Schwimmkurse in der Roetgener Schwimmhalle.

Daneben gab es noch eine ganze Reihe größerer und kleinerer Events für Jung und Alt. Ebenso wurde die gute Auslastung des Jugendhauses in der Woche betont, die dafür sorgt, dass im kleinen Örtchen Rott einiges angeboten werden kann, ohne lange Wege in Kauf nehmen zu müssen. Gerne würde der Verein sein Angebot erweitern und ist immer interessiert an neuen Anbietern. Weiterhin besteht ein reges Interesse, mehr Mitglieder zu gewinnen, damit das Jugendhaus auch in Zukunft einen festen Platz in Rott hat und die laufenden Kosten gestemmt werden können.

Neuer Vorstand ist der alte

Der Jugendhaus Rott e.V. bedankte sich beim Gemeinderat und bei der Gemeinde Roetgen sowie beim Heimatverein Rott für die Unterstützung im letzten Jahr. Es steht ein neues Projekt in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Rott und der Pfadfinderinnenschaft St. Georg Rott an: eine Materialhütte auf dem Gelände des Jugendhauses, die Dank Unterstützung vieler Seiten bald errichtet werden kann und zünftig eingeweiht werden werden soll.

Ebenfalls ist ein Sponsor für eine Akustikdecke im Hauptraum gefunden worden, damit das musizieren in den Räumen des Jugendhauses noch mehr Freude bereitet. Es wurde auch der neue Vorstand gewählt und alles blieb beim Alten: Ruth Richter, Herbert Kleinjans und Claudia Henn bilden gleichberechtigt das bewährte Team.

Mehr von Aachener Zeitung