Nordeifel: Neues Buch: Kolumnen und Cartoons aus der Eifel

Nordeifel: Neues Buch: Kolumnen und Cartoons aus der Eifel

Es ist die erste Kooperation des Eifeler Autors Hubert vom Venn mit dem Cartoonisten Janosch Hübler. Auf 64 Seiten erzählt er in seinem Buch „Komm bis bei uns in die Eifel“ satirisch von seinen Erlebnissen rund um die Eifel.

Das Duo teilt eine gemeinsame Leidenschaft für die Region. Der Autor und Kabarettist Hubert vom Venn veröffentlichte bereits 19 Romane, Krimis und Kurzgeschichtensammlungen über die Eifel, der Cartoonist Janosch Hübler stand unter anderem dem Eifelkrimi-Autor Jacques Berndorf für zwei Cartoonbände zur Seite.

„Früher hat man sich geschämt, aus der Eifel zu kommen“, sagt vom Venn auf die Frage, warum er sich thematisch mit der Eifel befasse. „Heute sind die Leute stolz auf ihre Herkunft und die Eifel ist Kult geworden. Und wenn es gute Geschichten aus Köln gibt, warum dann nicht auch aus der Eifel?“ Die Idee zur Kooperation sei schließlich auf der letzten Buchmesse entstanden, erinnert sich vom Venn. „Wenn man da so gemeinsam herumsitzt, kommt man immer auf spannende Ideen!“

Entstanden sind 19 illustrierte, satirische Kolumnen, die eine breite Themenpalette von gescheiterten Pilgerfahrten nach Banneux bis hin zur Zuwanderung von Städtern in Eifeldörfer mit viel Humor betrachten. „Huberts Geschichten sind so voller Bilder, da hat man es als Illustrator relativ einfach“, schwärmt Janosch Hübler von der Zusammenarbeit. Zu jeder Geschichte sei ein passendes Bild entstanden. „Das Buch habe ich gefühlt in 30 Minuten geschrieben“, lacht vom Venn. „Janosch hatte da mit den Bildern wesentlich mehr Arbeit!“

Die gute Kooperation soll nach Möglichkeit keine einmalige Angelegenheit bleiben. „Hubert hat noch um die 400 Geschichten auf Vorrat. Vielleicht ist dieses Buch also ein Eröffnungsband und es gibt bald noch mehr von uns“, hofft Hübler.

Janosch Hübler/Hubert vom Venn, „Komm bis bei uns in die Eifel“, 64 Seiten, 14,90 Euro, ISBN 978-3-89801-071-9.

Mehr von Aachener Zeitung