1. Lokales
  2. Eifel

Kalterherberg: Neues Bauland für junge Familien

Kalterherberg : Neues Bauland für junge Familien

Neues Bauland für Kalterherberg: Die Erschließung des Bereichs Klüsenborn/Alter Garten ist einer der Schwerpunkte für den CDU-Ortsverband in diesem Jahr.

Ortsvorsteher Norbert Rader gab der Mitgliederversammlung am Dienstagabend im Hotel Hirsch einen kurzen Überblick über die politische Arbeit der ausklingenden Legislaturperiode.

Unter der Federführung seines Vorgängers Hans-Dieter Offermann seien Kanalsanierung und Ausbau der Ortsdurchfahrt abgeschlossen worden. Norbert Rader nannte als weitere Stichworte für die Entwicklung in Kalterherberg: Sanierung der Grundschule, Erschließung des Baugebiets In der Weide, Ausbau des Sportplatzes zum Multifunktionsplatz, Straßeninstandsetzung, Restaurierung des Hochkreuzes auf dem Friedhof sowie die Löschwasserversorgung und Erweiterung des Gewerbegebietes.

Die Stadt Monschau habe die Vereine bei zahlreichen Initiativen unterstützt, so Rader. Er machte deutlich, dass sich trotz der angespannten Haushaltslage der Stadt vieles in Kalterherberg zum Besseren entwickelt habe.

Gleichwohl mahnte der Ortsvorsteher zu Bescheidenheit: „Jedem dürfte wohl bewusst sein, dass nicht jeder Wunsch oder Vorschlag umzusetzen ist, da die finanziellen Möglichkeiten der Stadt weiterhin sehr begrenzt sind.”

Bürgermeister Theo Steinröx betonte, dass die Kalterherberger Ratsvertreter „stets konstruktiv an den Aufgabenstellungen ihres Ortes und der Stadt mitgewirkt haben”. Besonders der Ausbau der B 399 bedeute eine enorme Verbesserung der Verkehrssituation.

Der Bürgermeister kündigte an, dass auch in der nächsten Legislaturperiode viel Arbeit auf die Ratsvertreter zukomme. „Ein neues Baugebiet steht kurz vor dem Start, dass - wie zuvor das Gebiet In der Weide - die Zukunft der Ortsbevölkerung prägen wird.”

Straßen und Schule

Norbert Rader betonte, dass die Erschließung des Bereichs Klüsenborn/Alter Garten nach dem bewährten „Kalterherberger Modell” und vor allem für junge Bürger des Ortes erfolge.

Als weitere Schwerpunkte für die nächsten fünf Jahre nannte er die Fortsetzung der innerörtlichen Straßensanierung und der Grundschulsanierung. Außerdem werde die CDU die Jugendarbeit in Kalterherberg unterstützen.