Kesternich: Neuer Prinz in Kesternich

Kesternich: Neuer Prinz in Kesternich

Im Festzelt auf der Höhe hatte die KG Kester Lehmschwalbe am Sonntag zur Kindersitzung eingeladen. Für beste Unterhaltung sorgten unter anderem die Tanzgarde Sparkling Diamonds und die Superbienchen. Ein großer Spaß für die Kleinen, die begeistert vor der Bühne saßen und dem Programm folgten.

Manche kleinen Besucher nutzten die kurze Unaufmerksamkeit der Eltern, um auf die Bühne zu laufen und mit der Tanzgarde zu tanzen.

Das Zelt war gut gefüllt, als die Kindertanzgarde samt Prinzenpaar und Präsident einmarschierte. Der 1. Vorsitzende und Präsident Rolf Schneider führte durch das Programm. Den Auftakt machte das Tanzmariechen Alina I. mit den Sparkling Diamonds. Insgesamt 13 Mädchen und zwei Jungen tanzten auf der Bühne und sorgten für große Kinderaugen.

Die Trainerinnen der Tanzgarde erhielten im Anschluss Präsente für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Als die Superbienchen kamen, die als Vampire verkleidet waren, hielt es die Kinder nicht mehr auf ihrenPlätzen. Munter versuchten sie den Tanz der kleinen Vampire zu imitieren. Nach dem Auftritt der Superbienchen zeigten die Jungs des Kinderelferrats, wie schnell man sich in nur wenigen Minuten umziehen kann. Als Piraten, Cowboys oder Agenten tanzten sie zu verschiedenen Liedern.

Dann folgte der Abschied des Prinzen Luca I.: Er gab sein Zepter als Kinderprinz ab und bedankte sich bei den Kester Lehmschwalben für eine tolle Session und seine einjährige Regentschaft. Seinem Nachfolger Christian Titz wünschte er viel Spaß bei seiner neuen Aufgabe. Von Präsident Rolf Schneider erfuhren die Zuschauer, dass der neue Prinz aus einer Familie kommt, die dem Karneval sehr verbunden ist: Seine Mutter tanzte einst für die Tanzgarde, sein Vater ist im Vorstand aktiv und seine Schwester tanzt für die Sparkling Diamonds. „So war es nicht verwunderlich, dass er zum neuen Prinzen ernannt wurde“, erklärte der Präsident.

Als er seine elf kindgerechten Gebote verkündete, sorgte er für einige Lacher beim Publikum. „Damit ich den verpassten Schlaf in Ruhe nachholen kann, hat meine Schwester Rebecca in der Session meine Hausaufgaben zu machen — das kannst du eh viel besser als ich“, wandte er sich an seine Schwester. Außerdem heißt sein Motto als großer Fußball-Fan für diese Session: „Als euer Prinz bin ich am Ball, mit Spaß und Schwung im Karneval.“

Mariechen Alina I. und die Tanzgarde sollen ihn zu allen Auftritten begleiten. „Auch die beiden Neuzugänge in der Tanzgarde, Luca und Max, sollen stets an meiner Seite sein, um mich bei der geballten Mädchenpower zu unterstützen“, sagte der neue Kinderprinz.

Zum Abschluss bestimmte er, dass er als bekennender Schalke-Fan während seiner Amtszeit mit „Glück-Auf“ begrüßt werden möchte und wünschte sich, dass der FC Schalke 04 in diesem Jahr deutscher Fußballmeister wird. Rolf Schneider betonte, dass die Prinzenworte in Kesternich als Gesetz gelte, nur das Schalke Meister wird, würde leider nicht in seiner Hand liegen. Danach sorgten die Schulkinder und erneut die Diamonds für Stimmung.

(pia)
Mehr von Aachener Zeitung