Nordeifel: Neue Tonnen: Schon 1200 Altpapierbehälter bestellt

Nordeifel: Neue Tonnen: Schon 1200 Altpapierbehälter bestellt

Schon bald werden die neuen Abfallbehälter in Monschau verteilt werden. „Noch bis zum 4. November können sich die Monschauer Bürgerinnen und Bürger zu ihren Behälterwünschen schriftlich äußern — und insbesondere die neue kostenlose Altpapiertonne bestellen“, so Indra Balsam, Leiterin der Behälterverwaltung des Kommunalunternehmens Regio-Entsorgung.

Schon über 1200 Behälter wurden nach Auskunft der Regio-Entsorgung in den vergangenen zwei Wochen bestellt. In den kostenlosen Altpapierbehältern kann das gesammelte Altpapier bei allen Wetterlagen sauber gesammelt und für die Vereine bequem bereitgestellt werden.

Nach Aussage der Regio-Entsorgung wird die Sammlung des Altpapiers weiterhin in Kooperation mit den ortsansässigen Vereinen gemacht, und wie bisher wird ein Teil der Erlöse aus den Altpapiersammlungen an die Vereine weitergegeben. Der Altpapierbehälter hat ein Volumen von 240 Liter und benötigt eine Standfläche von ca. 60 mal 60 Zentimetern.

Gegenüber der Sammlung in Wäschekörben, Bananenkisten oder sonstigen Kartons kann der Platzbedarf oftmals verringert werden. Zudem erhöht sich nach Aussagen der Regio-Entsorgung die Menge des gesammelten Altpapiers. „Bei einem Erlös von über 100 Euro pro Tonne im Jahr 2017 sichert dies auch die Gebührenstabilität für die Abfallgebühren in der Stadt Monschau, so Heinz Heinen, kaufmännischer Leiter und stellvertretender Vorstand der Regio-Entsorgung AöR.

Fragen zur Mailingaktion oder zur Abfuhr beantwortet das Kundendienstzentrum unter Telefon 02403/555-0666.