Rohren: Neue Sand-Matsch-Spielanlage für „Sonnenland“

Rohren: Neue Sand-Matsch-Spielanlage für „Sonnenland“

Hier möchte man Kind sein! Bei traumhaftem Wetter in einem wunderschönen Kindergarten, im „Sonnenland“ in Rohren, war es eine mehr als angenehme Aufgabe für die Vertreter des Lions Club Monschau, Hans-Peter Drews und Dr. Albert, mit einem Scheck über 1000 Euro die neueste Errungenschaft der Einrichtung zu unterstützen.

Zusammen mit der Sparkasse Aachen und dem Förderverein des Kindergartens konnte die Anschaffung des neuen Spielgerätes ermöglicht werden. Das Gerät trägt den Namen „Sand-Match-Spielanlage“ und ermöglicht es den Kindern, fantasievoll mit Wasser und Sand zu backen und zu formen.

Die Älteren unter uns erinnern sich noch, dass dies früher auch wesentlich preiswerter zu haben war. Aber die Zeiten haben sich geändert und damit auch die Vorschriften und Bedingungen, unter denen Kinder im Kindergarten spielen können. Jedenfalls ist die Anlage von den Kleinen mit großer Begeisterung angenommen worden, wovon die Vertreter des Lions Club sich überzeugen konnten.

Mit 14 Kindern, betreut von zwei Erzieherinnen, bietet der Kindergarten geradezu ideale Bedingungen für die Kinder. Es steht eine herrliche Gartenanlage mit allerlei Spielgeräten, ein großzügig dimensioniertes Haus und — Luxus pur — eine Sporthalle zur Verfügung, gebaut zu Zeiten, als die Kinderzahlen sich noch in anderen Größenordnungen bewegten. So ist es nicht verwunderlich, dass die beiden Erzieherinnen nur befristete Arbeitsverträge erhalten. Ihr Arbeitsplatz ist abhängig von der Anzahl der Kinder.

Es ist nur zu hoffen, dass dieses auch im übertragenen Sinne „Sonnenland“ in Rohren für Kinder, Eltern und Erzieherinnen erhalten werden kann.

Gerne hat der Lions Club hier geholfen und ist sich beim Anblick der spielenden Kinder bewusst, in welch privilegierten Verhältnissen ein Großteil unserer Kleinen aufwachsen kann.

Mehr von Aachener Zeitung