Simmerath: Neubaugebiet Lohmühlenstraße fast komplett bebaut

Simmerath: Neubaugebiet Lohmühlenstraße fast komplett bebaut

Schnell zur Hand mussten die Bauherrn sein, wenn sie sich im Neubaugebiet Lohmühlenstraße in Simmerath ( dem einstigen Sportplatz- und Schwimmhallengelände) ein Grundstück sichern wollten. Seit dem Beginn der Erschließung vor knapp drei zwei Jahren schießt hier ein Neubau nach dem anderen in die Höhe. Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns spricht von einer „Erfolgsgeschichte“.

Das neue Wohngebiet in zentrumsnaher Lage umfasst eine Baulandfläche von 27.000 Quadratmetern, aufgeteilt in 51 Baugrundstücke.

Mit der Erschließung wurde im Oktober 2013 begonnen. Die ersten Kaufverträge wurden bereits Ende November 2013 abgeschlossen, die Baustraße konnte im Mai 2014 fertiggestellt werden. Bis Mitte Mai 2016 wurden 40 Grundstücke verkauft. Der Abschluss von Kaufverträgen für sechs weitere Grundstücke steht kurz bevor, so dass aktuell nur noch fünf freie Baugrundstücke angeboten werden können.

Die Vermarktung der Grundstücke durch die Grundstücksentwicklungsgesellschaft Simmerath (an der die Gemeinde und die Sparkassen-Immobiliengesellschaft mit je 50 Prozent beteiligt sind) erfolgte damit wesentlich schneller, als dies zum Teil erwartet wurde.

Viele junge Familien, auch von auswärts, fanden hier eine neue Heimat. „Die zügige Vermarktung des Neubaugebietes wie auch die vielfältigen sonstigen Bauaktivitäten belegen die große Attraktivität des Zentralortes für neue Bürger“, sagt Karl-Heinz Hermanns.

Seit einigen Monaten in Betrieb ist auch der neue zweigruppige Kindergarten der Städteregion im Neubaugebiet offiziell eingeweiht.

Die noch zur Verfügung stehenden Grundstücke werden zum Preis von 115 Euro/Quadratmeter zuzüglich Kanalanschlussbeitrag verkauft. Bei den Kaufverträge würden die „Richtlinien für familienfreundliches Bauen in Simmerath“ angewandt, betont der Bürgermeister. Durch Preisnachlässe wolle die Gemeinde ihre Wertschätzung für junge Familien zum Ausdruck bringen.

Direkt neben dem Kindergarten befindet sich eine Freifläche für einen Kinderspielplatz. Auch auf Wunsch der Anwohner möchte die Gemeinde dort einen Spielplatz anlegen. Aus den Reihen Kommunalpolitiker kam die Bereitschaft, sich bei der Herrichtung der Fläche ehrenamtlich zu beteiligen. So wurden zwischenzeitlich in einer gemeinschaftlichen Aktion von CDU- und SPD-Politikern aus Simmerath aktiv.

Nach den Sommerferien sollen die ersten Spielgeräte aufgestellt werden, die endgültige Fertigstellung ist für Sommer/Herbst 2017 geplant.

(P. St.)
Mehr von Aachener Zeitung