1. Lokales
  2. Eifel

Online-Seminare: Naturschutz vor der Haustür

Online-Seminare : Naturschutz vor der Haustür

Das Leader-geförderte Projekt „Na-Tür-lich Dorf – Naturschutz vor der Haustür“ realisiert in den Dörfern der Regionen Eifel und Zülpicher Börde unterschiedliche Kleinprojekte zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt.

Das Leader-geförderte Projekt „Na-Tür-lich Dorf – Naturschutz vor der Haustür“ realisiert in den Dörfern der Regionen Eifel und Zülpicher Börde unterschiedliche Kleinprojekte zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt. Die Ansprechpartnerinnen für das Projekt „Na-Tür-lich Dorf – Naturschutz vor der Haustür“ sind an den Biologischen Stationen der Kreise Düren, Euskirchen, Bonn/Rhein-Erft und der Städteregion Aachen zu finden.

Nach einer erfolgreichen Online-Seminar-Reihe im letzten Winter können sich Interessierte ab jetzt zu weiteren, kostenlosen Online-Vorträgen anmelden. Neben Themen wie Permakultur, Neophyten, Schnecken oder Gebäudebrüter erfährt man viele nützliche Hinweise für den eigenen Garten zur Verbesserung der heimischen Artenvielfalt und kann Fragen zu den Themen stellen.

Das Angebot für diesen Winter: Montag, 29. November, ab 17 Uhr: „Unsere Gärten als Oasen für heimische Pflanzen und Tiere“; Dienstag, 14. Dezember, ab 18 Uhr: „Artgerechte (Winter-)quartiere für Igel, Insekten und Co.“

Die Anmeldung für die beiden Vorträge erfolgt bei Astrid Mittelstaedt unter a.mittelstaedt@biostation-bonn-rheinerft.de mit vollständigem Namen, E-Mail-Adresse und Postleitzahl. Die Online-Seminare finden über Cisco Webex statt und sind nach europäischen Standards DSGVO konform. Informationen zu der Funktionsweise von Webex und dem Datenschutz bekommt man bei der Anmeldung zugesandt.

Weitere Informationen zum Projekt und Veranstaltungen sowie Hinweise für die Anmeldung finden Sie auf der Homepage der Biologischen Station der Städteregion unter www.bs-aachen.de, sowie auf den Internetseiten der Kooperationspartner.

(red)