Vandalismus und Angriffe auf Polizisten: Nackten Randalierer festgenommen

Vandalismus und Angriffe auf Polizisten : Nackten Randalierer festgenommen

Schmerzen am Jochbein, Schmerzen an beiden Ellenbogen, Schmerzen im rechten Knie, Kratzspuren und Prellungen. So endete am Wochenende die Verhaftung eines völlig enthemmten jungen Mannes in Simmerath für die eingesetzten Polizeibeamten. Dazu wurden sie bespuckt, beschimpft und beleidigt.

Zunächst hatte der Mann am Bushof die Scheibe eines abgestellten Busses eingeschlagen. Später stahl er aus einer Garage in der Schmiedstraße ein Elektrobike. In den Bremen schlug er derart mit einer Hundeleine auf einen geparkten VW Golf, dass der nicht unerheblich beschädigt wurde.

Als Zeugen meldeten, der junge Mann laufe nun nackt über die Straße, rückten die Beamten letztmalig wegen ihm aus.

Da der 21-Jährige über keinen festen Wohnsitz verfügt, entschied die Staatsanwaltschaft, ihn im Sinne des beschleunigten Verfahrens festnehmen zu lassen. Dabei bespuckte, beschimpfte und beleidigte der Mann die Beamtinnen und Beamten. Er trat und schlug nach ihnen. Selbst mit angelegten Hand- und Fußfesseln randalierte er weiter. Bilanz: siehe oben.

Dem 21-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn laufen nun Strafverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Diebstahl, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte. Der Hund des Mannes wurde anderweitig untergebracht.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung