1. Lokales
  2. Eifel

Roetgen: Nach dem kreativen Tanzen fühlen sich viele Kinder selbstbewußter

Roetgen : Nach dem kreativen Tanzen fühlen sich viele Kinder selbstbewußter

Bei den kleinen Königen ist alles ein bisschen anders, denn im Gegensatz zu den „normalen” Menschen haben sie ein spiegelverkehrtes Leben. Sie werden als Erwachsene geboren und gelangen zu Weisheit und Lebenserfahrung, indem sie sich zu Kindern entwickeln. Je kleiner sie sind, desto mehr haben sie zu sagen.

„Schade, dass die Geschichte von den kleinen Könige nur ein Märchen ist”, dürften sich die Kinder gedacht haben, die sich, in Begleitung von Eltern und Verwandten, am Samstagnachmittag in der Roetgener Grundschule versammelt hatten, um das Stück „Der kleine König Dezember” des Kinder-Tanz-Theaters zu sehen.

Unter der Leitung von Diplom Tanzpädagogin Simone Bastian war eine im wahrsten Sinne traumhaft schöne Erzählung mit kreativen Tanzeinlagen illustriert worden, die die Besucher in der vollen Aula in ihren Bann zog. Denn das Träumen, das Kreative und die Improvisation standen an diesem Nachmittag im Vordergrund.

Simone Bastian, die einmal wöchentlich im Rotter Jugendhaus einen Kurs für kreatives Tanzen anbietet, beschrieb, worauf es bei der Vorführung und beim kreativen Tanzen generell ankommt: „Wir haben eine schöne, kindergerechte Geschichte genommen und versucht, deren Stimmung aufzugreifen und tänzerisch darzustellen”, erklärte die ausgebildete Pädagogin.

In ihrem Kurs käme es darauf an, die Kinder, alle im Alter von etwa 3 bis 10 Jahren, spielerisch durch tänzerische Improvisation an den zeitgenössischen Tanz heranzuführen. Dabei gehe es gar nicht um rationale Bewegungen oder ausgezählte Schritte. „Eine solche Herangehensweise wäre kontraproduktiv”, sagte Bastian. Wichtig sei vor allem das Gefühl für die Musik und den eigenen Körper. Jeder solle sich auf seine eigene Art ausdrücken, dies sei ausdrücklich gewollt.

Schließlich gehe es beim kreativen Tanz auch um Individualität. Schon oft habe sie von den Eltern gehört, dass sich die Kinder durch diese Art des Tanzens auch selbstbewusster fühlen und mehr aus sich herauszugehen trauen.