Einruhr: Mountainbike Marathon: Feuerwehr auf dem Geländefahrrad

Einruhr: Mountainbike Marathon: Feuerwehr auf dem Geländefahrrad

Im Rahmen des Mountainbike Rennens „MTB am Rursee” in Einruhr finden in diesem Jahr erstmalig auch die Deutschen Feuerwehr Mountainbike Marathon-Meisterschaften statt. Für die Feuerwehren sind es am Sonntag, 10. Juni, bereits die 4. Mountainbike Meisterschaften.

Veranstalter ist diesmal die Berufsfeuerwehr Aachen gemeinsam mit der Deutschen Feuerwehr Sportföderation, Ausrichter ist der SV Einruhr/Erkensruhr. René Ritzerfeld und Ingo Hilburger von der Aachener Berufsfeuerwehr leiten das Aachener Organisationsteam.

Die Mountainbike Marathon Meisterschaften sind offen für alle deutschen Berufsfeuerwehren, Werkfeuerwehren und für die freiwilligen Feuerwehren. Angeboten werden zwei Streckenlängen. Die Kurzdistanz geht über 35 Kilometer; dabei gilt es, 800 Höhenmeter zu überwinden. In der Langdistanz sind 74 Kilometer und 1600 Höhenmeter zu absolvieren. Start und Ziel ist in Einruhr.

Beginn der Rennen ist um 10 Uhr. Nach den Erfahrungen der letzten Marathons sind die Sieger in der Kurzdistanz nach weniger als zwei Stunden, bei der Langdistanz nach etwa drei Stunden wieder am Ziel. Gegen 14 Uhr wird die Siegerehrung aus dem Teilnehmerkreis der Kurzdistanz, gegen 15 Uhr die Siegerehrung für die Langdistanz stattfinden.

Erwartet werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Feuerwehren aus ganz Deutschland. Bislang liegen schon Meldungen aus beispielsweise Hamburg, Berlin und Chemnitz, aber auch aus dem Allgäu vor.

Die meisten Teilnehmer werden auch dieses Mal wohl aus Nordrhein-Westfalen, nicht nur das bevölkerungsreichste Bundesland sondern auch das mit der größten Dichte an Berufsfeuerwehren, kommen.

Mehr von Aachener Zeitung