Nordeifel: Motorradfahrer prallt gegen eine Felswand

Nordeifel: Motorradfahrer prallt gegen eine Felswand

Zwei verunglückte Motorradfahrer haben in den vergangenen Tagen Polizei und Rettungsdiensten Arbeit beschert. Ziemlich auf der Grenze zwischen der Städteregion Aachen und dem Kreis Euskirchen traf es am Samstagnachmittag einen 22-jährigen Niederländer.

Der junge Mann war in einer Gruppe von Bikern von Einruhr in Richtung Vogelsang unterwegs. Direkt hinter einem „Starenkasten” kam er zu Fall und rutschte in die Einfahrt nach Erkensruhr, wo das Motorrad an der Leitplanke liegenblieb. Nach einer Untersuchung durch den aus Schleiden herbeigerufenen Notarzt gab es für den Niederländer Entwarnung. Er war, so die Polizei, mit dem Schrecken davongekommen.

Weniger glimpflich verlief ein Unfall am frühen Montagnachmittag bei Steckenborn. Dort war ein Motorradfahrer auf der L128 von Woffelsbach Richtung Steckenborn unterwegs, als er aus noch nicht geklärter Ursache in einer Kurve die Gewalt über seine Maschine verlor, von der Fahrbahn abkam und gegen eine Felswand geschleudert wurde. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann beim Eintreffen des Notarztes ansprechbar.

Mit schweren Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr soll nicht bestanden haben. Die L128 wurde vorübergehend in beide Richtungen voll gesperrt.

Mehr von Aachener Zeitung