Volleyball, Turnen und Leichtathletik – Nachwuchsfußball bald im JFV

Vereinsjugendtag in Höfen : TV-Jugend bietet viele Möglichkeiten zur Bewegung

Der Jugendtag des TV Höfen war eine unkomplizierte Angelegenheit, denn der Vereinsjugendausschuss hatte sich bestens vorbereitet.

In der Turnhalle hatten sich die Jugendlichen des Vereins am Donnerstagabend versammelt, wo der Jugendleiter, Marius Rader, sie begrüßte. Sein Bericht und Rückblick fielen recht positiv aus. Die TV-Jugend beteilige sich an Dorffesten und Festzügen, so hörte man, und die Altpapiersammlung in Höfen führe sie alle zwei Monate durch.

Auch aus den einzelnen Sportabteilungen gab es durchweg gute Nachrichten: Sarah Jansen und Michael Liedtke trainieren die beiden Mädchen-Volleyballmannschaften. Die U16-Volleyballerinnen des TV bilden mit vier Spielerinnen vom TV Mützenich eine Spielgemeinschaft. „Sie haben große spielerische Leistungen gezeigt und sich kontinuierlich verbessert“, so Michael Liedtke. Auch bei der U18 sehen die Trainer Fortschritte beim Zusammenspiel. Die Anfängergruppe – „Minis“ genannt – besteht aus Kindern zwischen acht und 12 Jahren, die mit Freude dienstags von 16 bis 17 Uhr in der Turnhalle Höfen trainieren.

Die Jugend-Leichtathletik leitet Edith Kirch; sie versteht es, Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 14 Jahren für das Training zu begeistern. Im Dreikampf wurden beachtliche Erfolge erzielt, und das Deutsche Sportabzeichen erhielten 15 der Kinder und Jugendlichen.

Aus der Sparte Turnen, wofür Gerd Bongard verantwortlich ist, gab Marius Rader bekannt, dass im vergangenen Jahr 18 Kinder und Jugendliche zu Gerätetraining kamen. Im Juni werden fünf Turner zum Landesturnfest nach Hamm fahren und aktiv teilnehmen. Die Kleinsten, für die das Turnen noch keine ernste Sache ist, haben bis Ende des Jahres unter Leitung von Katja Roder beim „Mutter-Vater-Kind-Turnen“ spannende Stunden in der Halle erlebt. Hauptsächlich geht es darum, den Kindern Freude an der Bewegung zu vermitteln. Zum Ende des Jahres gab Katja Roder nach fünfjähriger Tätigkeit die Leitung dieser beliebten Turnstunde in die Hände von Simone Schütt und Julia Lauscher. Ihr wurde herzlich für ihren Einsatz gedankt.

Auch im TV Höfen gibt es zu wenig Kinder, um eigene Jugendfußballmannschaften zu stellen. Deshalb spielen die Höfener Nachwuchsfußballer (bis auf die Bambini) zurzeit unter dem Namen TuRa Monschau. Zur neuen Saison soll der Jugendförderverein „JFV Monschau“ an den Start gehen, hier spielen Kinder und Jugendliche aus Monschau, Höfen, Rohren, Kalterherberg, Mützenich und Imgenbroich. 49 sind es insgesamt aus Höfen, und der TV Höfen stellt fünf Betreuer/Trainer.

Damit die ergänzenden Wahlen zügig vonstattengehen konnten, hatte sich Marius Rader Gedanken über die Zusammensetzung seines Gremiums gemacht. Einstimmig wurde Katja Breuer wieder zu seiner Vertreterin gewählt. Annemie Reinartz, die dankenswerterweise zwölf Jahre als Kassiererin tätig war, scheidet aus. Ihr folgt Tim Diewald im Amt, und Patrick Bongard wurde zum Jugendvertreter gewählt.

In Vertretung von Edith Kirch hatte Thomas Breuer Sportabzeichen und Urkunden mitgebracht. Maren Mertens erhielt zum sechsten Mal das Deutsche Sportabzeichen in Gold, Nils Mertens erhielt das Bronzene Sportabzeichen, er wurde zum achten Mal ausgezeichnet.

Zum Schluss erinnerte Marius Rader an die nächsten wichtigen Termine: Am 4. Mai sammelt die TV-Jugend wieder in Höfen das Altpapier ein. Hier ging sein Appell auch an die Eltern der Jugendlichen, mit anzupacken. „Diese Sammlung bedeutet für uns die höchste Einnahme, wir können das Geld gut in der Jugendabteilung gebrauchen“, sagte Marius Rader. Am 19. Mai findet der Leichtathletik-Dreikampf auf dem Höfener Sportplatz statt.