Verkehrswacht Monschau bittet zum Schulbeginn: Tempo runter!

Verkehrswacht Monschau appelliert an Autofahrer : „Brems dich – Schule hat begonnen!“

Vor dem Schulbeginn in dieser Woche, wenn sich wieder viele „i-Dötzchen“ auf dem Schulweg befinden, hat sich die Verkehrswacht Monschau mit ihrer 1. Vorsitzenden Margareta Ritter mit einem eindringlichen Appell an die Autofahrer gewandt.

Zum Auftakt einer Kampagne begrüßte Ritter auf dem Schulhof der Konzener Grundschule neben Ortsvorsteher Matthias Steffens auch Vertreter der Polizei, der Feuerwehr und den Verkehrswacht-Ehrenvorsitzenden Otto Stollenwerk. Kinder und Eltern waren gekommen, denn es galt, auf einem Spruchband zu demonstrieren, um was es geht: „Brems dich – Schule hat begonnen!“

Mahnende Worte an die Autofahrer, an stark befahrenen Einfallstraßen den Fuß vom Gaspedal zu nehmen. Einfach mal „Tempo runter, bitte, Kinder!“ Dazu gehöre, stets bremsbereit zu sein, sobald Kinder sich der Fahrbahn nähern. Die „i-Dötzchen“ werden vorsorglich am ersten Schultag mit gelben reflektierenden Sicherheitskragen ausgerüstet. Sie sollen dafür sorgen, dass die Erstklässler auf der Straße eher wahrgenommen werden.

Einige Kinder waren mit Begeisterung dabei, das ausgerollte Spruchband präsentieren zu können. Auf die Frage, ob sie sich auf den Schulbeginn freuen würden, kam spontan „Ja, wir freuen uns sehr!“ Da mussten so manche Erwachsene schmunzeln. Für die Kinder gab es noch Stoffumhängetaschen mit Infomaterial, Stiften und einem Käpt'n-Blaubär-Heft mit Verhaltensregeln für den Straßenverkehr. Geschäftsführerin Hedwig Krause sagte, dass die Aktions-Banner bereits in verschiedenen Orten angebracht worden seien.

(der)
Mehr von Aachener Zeitung