Stadtbücherei Monschau: Gabriele Keiser kommt

Gabriele Keiser kommt : „Mörderische Serie“ geht in die zweite Runde

Nach der männlichen Dominanz bei der „Mörderischen Serie“ in der Stadtbücherei Monschau geht die Sommerpause zu Ende, und begrüßt wird am Freitag, 6. September, Gabriele Keiser mit ihrem „Apollofalter“ um 19.30 Uhr in der Straußwirtschaft „Stadtbücherei“.

Gabriele Keiser kommt aus Andernach in die Nordeifel und bringt mit Franca Mazzari eine Kommissarin aus Koblenz mit, die rund um die Mosel und angrenzende Gebiete ermittelt. „Apollofalter“ ist der erste Krimi dieser Reihe und nimmt uns mit an die Mosel, ja, auch hier wird gemordet. Deshalb verwandelt sich die Bücherei an diesem Freitag in eine kleine Straußwirtschaft mit Moselwein und einem kleinen Imbiss. Dazu wird Gabriele Keiser aus ihrem Apollofalter vorlesen und auch sonst einige Einblicke in ihre Bücher geben.

Nach der Lesung gibt es die Möglichkeit, Bücher zu erwerben, die Buchhandlung Lesezeichen wird wie gewohnt den Büchertisch betreiben, und diese werden sicherlich von der Autorin auch gerne signiert werden. Der Eintritt ist frei, da der Förderverein das Honorar übernimmt, jedoch bittet die Stadtbücherei um Reservierung unter Tel. 02472/803507 oder E-Mail stadtbuecherei@stadt.monschau.de.

Besucher können sich auf einen unterhaltsamen Abend in geselliger Runde mit einem schönen Glas Wein freuen. Diese Veranstaltung ist für jedermann geeignet, die Stadtbücherei macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass man nicht Leser der Bücherei sein muss, um an diesem Abend teilnehmen zu können. Auch Gäste der Region sind herzlich willkommen.

Mehr von Aachener Zeitung