1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Günter Below ist tot: Sein Leben war die Feuerwehr

Günter Below ist tot : Sein Leben war die Feuerwehr

Höfen und die Feuerwehren in der Städteregion Aachen trauern um Günter Below. Er ist am Sonntag im Alter von 69 Jahren an den Folgen eines schweren Schlaganfalls gestorben.

Sein Leben war die Feuerwehr. Nicht nur im Beruf stellte er sich in den Dienst am Nächsten, auch in seiner Freizeit drehte sich alles um die Feuerwehr. An der Spitze der Löschgruppe Höfen und des Löschzuges Höfen/Rohren führte er seine Kameraden durch viele schwere Einsätze. Den Feuerwehren in der gesamten Städteregion war er jahrzehntelang als „die Stimme der Leitstelle“ bekannt. Zahlreiche Feuerwehrleute lernten ihn auch als Ausbilder kennen und seine gradlinige und aufrichtige Art zu schätzen. Sein Rat und seine Meinung wurden geachtet. Es gibt wohl einige Menschen, die Günter Below ihr Leben zu verdanken haben.

Seinen unermüdlichen Einsatz dankten ihm seine Kameraden auch, als sie nach seiner Erkrankung der Familie zur Seite standen und sie unterstützten.

Günter Below war aber nicht nur für die Feuerwehr ständig im ehrenamtlichen Einsatz. Wenn der singende Hirte Reiner Jakobs seine Krippe in der Höfener Pfarrkirche aufbaute, traf man ihn auch dort in blauer Latzhose bei der Arbeit.

Günter Below hinterlässt eine große Lücke.

(ag)