1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Norbert Breidenich ist tot: Schützen trauern um einen ihrer führenden Köpfe

Norbert Breidenich ist tot : Schützen trauern um einen ihrer führenden Köpfe

Die Nachricht war ein Schock für Schützenbrüder im Monschauer Land: Norbert Breidenich ist im Alter von nur 64 Jahren gestorben. In seinem Heimatdorf Höfen engagierte er sich auf vielfältige Weise.

Am Freitag, 24. September, ist der erste Vorsitzende der St. Hubertus-Schützenbruderschaft plötzlich und unerwartet im Alter von 64 Jahren verstorben. Norbert Breidenich war 1985 dem Verein beigetreten, 1987 wurde er in den Vorstand als zweiter Schriftführer gewählt.

Nach dem Ausscheiden des ersten Schriftführers im Jahre 1989 wurde Norbert Breidenich erster Schriftführer. Dieses Amt bekleidete er bis 2007. Seit 2011 ist Breidenich der erste Vorsitzende der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Höfen.

Norbert Breidenich hat bei mehr als 300 Schiesswettbewerben geschossen und nahm rege an Schützenumzügen und Veranstaltungen teil. Durch sein Engagement erhielt er auch besondere Ehrungen im Verein. Das silberne Verdienstkreuz erhielt er 1998 und den Hohen Bruderschaftsorden 2006. Im Jahre 2014 bekam er das St. Sebastianus Ehrenkreuz, das nur wenigen Vereinsmitgliedern zur Ehre erteilt wurde.

In den Jahren 2003 und 2013 war Norbert Breidenich Schützenkönig. Ihm lag nicht nur der Schützenverein am Herzen. Er setzte sich engagiert für die Höfener Dorfgemeinschaft und Vereine ein.

Norbert Breidenich war auch im Vorstand des Bezirksschützenverbandes Monschau tätig. Von 1994 bis 1999 war Norbert Breidenich als stellvertretender Kassierer im Bezirksvorstand vertreten. Ab 1999 war er als erster Schriftführer bis zu seinem Tode tätig.

Norbert Breidenich organisierte einen großen Teil für die Herbsttagung 2019 der Europäischen Schützen mit, die vom Bezirksschützenverband Monschau ausgetragen wurde. Die Veranstaltungen wurden zu einem großen Teil in seinem Wohnort Monschau-Höfen durchgeführt. Bei dieser Veranstaltung wurde er auch zum Ritter der Europäischen Schützen (EGS) geschlagen.

Die Beisetzung erfolgt am Dienstag, 5. Oktober, um 15:15 Uhr, in der St. Michael Kirche in Höfen. Die Messe wird um 14:30 Uhr gehalten, kann aber leider coronabedingt nur mit einem eingeschränkten Teilnehmerkreis stattfinden.