Neuer Rekord: Siegerballon landet in Magdeburg

Ballonwettbewerb bei Kirmes in Konzen : Neuer Rekord: Siegerballon landet in Magdeburg

Gleich nach dem Schulstart konnten die Gewinner des Luftballonwettbewerbs anlässlich der Kirmes in Konzen ausgezeichnet werden. Die Gewinnerkinder, deren Familien und Freunde, der amtierende Hahnenkönig Stefan Banzet, der Vorsitzende des Musikvereins Eintracht Konzen, Stephan Förster, sowie das Orga-Team hatten sich dazu am Saal von Achim und Elke eingefunden.

Nachdem im Vorjahr die Reise der Ballons außergewöhnlich kurz war (bis hinter Bütgenbach), wurde in diesem Jahr ein neuer Allzeitrekord aufgestellt. 525 Kilometer schaffte der Luftballon der Geschwister Mika und Nike Förster bis nach Magdeburg. Der Ballon wurde 14 Tage nach dem Abflug am 14. Juli auf den Elbwiesen gefunden, die Gewinner können sich über einen riesigen neuen Spieltisch freuen.

Die Ballons der Plätze zwei bis sieben landeten im Sauerland. Platz zwei ging an Theo Palm, der die Lasertag-Arena in Kalterherberg ausprobieren darf. Auf dem dritten Platz landete die Postkarte von Lina Schütt aus Höfen. Die Karte wurde in Olsberg während der Dreharbeiten zum Film „Gäls Hannes“ gefunden und zusammen mit einem Fotogruß der Schauspieler zurückgesendet. Mia Hellweg aus Roetgen erhält für ihren vierten Platz einen Box-Punchingball (Fundort: Bödefeld), Anna Geller aus Aachen darf für ihren fünften Platz zum Lagobad nach Eupen, ihr Ballon landete in Finnetrop.

Platz sechs ging an Laurin Huppertz aus Stolberg, dessen Ballon bereits drei Stunden nach dem Abflug im 180 Kilometer entfernten Attendorn vom Himmel fiel. Der Ballon von Leo Leuther kam auf Platz sieben und bis nach Drolshagen. Dafür gibt es ein Reisespiel-Set. Christoph Meenen schickte seinen Ballon bis nach Engelskirchen in 137 Kilometer Entfernung, dieser wurde erst nach drei Wochen gefunden. Marc Kaulard erreichte Platz neun mit 113 Kilometern. Sein Luftballon ging bis Rösrath hinter Köln, ein Sandkasten-Set ist die Belohnung. Den zehnten Platz erreichte Jori Braun, dessen Ballon mitten im Wald landete, er darf sich über ein Kreide-Set freuen.

Sowohl zehn gefundene als auch insgesamt 110 abgeschickte Postkarten sind ein neuer Rekord für die Kinderbelustigung während der Großkirmes. Das Motiv der Postkarten war in diesem Jahr der neu gebaute Kindergarten in Konzen, die mit Grüßen von der Kirmes, aus Konzen, aus dem Venn und der Eifel versendet wurden.

Mehr von Aachener Zeitung