1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Wohnmobile geklaut: Mit gestohlenem Sportwagen auf Diebestour

Wohnmobile geklaut : Mit gestohlenem Sportwagen auf Diebestour

Die Spur führt zu einem roten Alfa Giulietta: Zwei Wohnmobile wurden in Monschau am helllichten Sonntag entwendet. In beiden Fällen berichten Zeugen von dem auffälligen, kompakten Sportwagen italienischer Bauart, der zuvor in Aachen gestohlen wurde.

Mittlerweile haben die Experten des Kriminalkommissariats 14 ein wenig mehr Licht in die Abläufe des vergangenen Wochenendes bringen können. Die Spuren führen zum Hochschulparkplatz an der Aachener Forckenbeckstraße. Dort wurde der rote Alfa Giulietta mit HS-Kennzeichen am Samstag entwendet – zwischen 15.30 und 21.15 Uhr.

Der rote Sportwagen tauchte am Sonntag in Eupen und in Monschau wieder auf. Auf einem Wanderparkplatz im belgischen Ternell demontierten die Insassen des Alfa die Kennschilder eines abgestellten Autos mit Monschauer Zulassung. Sie wurden nach Erkenntnissen der Polizei dann für den Alfa verwendet. Von Ternell aus ging die Diebestour weiter über Mützenich nach Monschau zum Parkplatz 2 am Burgring. Dort wurde das Wohnmobil eines Mannes aus dem Kreis Kempen-Krefeld ein Opfer der Bande. Sie entwendeten den blauen Fiat Ducato mit Carado-Aufbau zwischen 11.30 und 14.15 Uhr, während dessen Besitzer durch die Monschauer Altstadt flanierten.

Erneut gesichtet wurde der rote Alfa Giulietta dann auf dem Parkplatz des früheren Monschauer Bahnhofs an der Ravel-Route kurz vor dem Mützenicher Ortseingang. Auch hier ließen die Täter ein Wohnmobil mitgehen, einen im Kreis Wesel zugelassenen Fiat Ducato mit Carado-Aufbau in beige-weiß. Gegen 15 Uhr bemerkten die Besitzer den Verlust des Fahrzeuges und posteten in sozialen Medien eine Suchmeldung.

Den Gesamtschaden gibt die Polizei mit rund 140.000 Euro an.

Weitere Hinweise insbesondere zu den Insassen des roten Alfa Giulietta erbittet das KK14 unter 0241/957731401 oder 0241/957734210 (außerhalb der Bürozeiten).

(-jül-)