Orgelkonzert in der Stadtkirche Monschau: Mit bis zu vier Händen und vier Füßen

Orgelkonzert in der Stadtkirche Monschau : Mit bis zu vier Händen und vier Füßen

Die Evangelische Kirchengemeinde Monschauer Land lädt zu einem „Orgelkonzert mit Werken zu zwei bis vier Händen und Füßen“ am Sonntag, 8. September, 17 Uhr, in die Evangelische Stadtkirche Monschau ein.

Misun Kim-Antensteiner wird zusammen mit ihrem Mann Gunther Antensteiner ein Programm mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn präsentieren. Das Konzert am „Deutschen Orgeltag“, den die Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands zum neunten Mal initiiert, wird zugleich der Abschluss des „Tages des Offenen Denkmals“ in der Stadtkirche sein.

Seit Mai 2018 arbeitet Misun Kim-Antensteiner als Kirchenmusikerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Monschauer Land und ist als Dozentin für Orgel und Klavier in der C-Ausbildung für Kirchenmusiker tätig. Ihre künstlerische Tätigkeit führte sie bereits nach Südkorea, Deutschland, Frankreich, Niederlande, Norwegen und Österreich.

Gunther Antensteiner wurde im Oktober 2000 in die Evangelische Kirchengemeinde Stolberg berufen, wo er neben seinen Organisten- und Chorleiterdiensten den Konzertzyklus „Internationaler Konzertzyklus auf dem Finkenberg“ ins Leben gerufen hat und betreut. Seit 2013 leitet Gunther Antensteiner zudem den Männergesangverein der Siedlergemeinschaft Donnerberg e.V., seit 2018 die Chorgemeinschaft Humor-Harmonie Brand. Als Dozent für gottesdienstliches Orgelspiel und Improvisation ist Antensteiner in der C-Ausbildung für Kirchenmusiker tätig. Seine Konzerttätigkeit als Orgelsolist und Chorleiter führte ihn schon in mehrere Länder Europas und nach Südkorea.