1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Landesamt bestätigt erneuten Nachweis eines Wolfs in Monschau

Erneuter Nachweis von Wolf : Wer am 29. April drei Schafe in der Eifel getötet hat, ist geklärt

Auch die drei Schafe, die am 29. April in der Nähe des Vennbahnradweges zwischen Imgenbroich und Mützenich tot aufgefunden wurden, hat ein Wolf gerissen. Das hat das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) jetzt nach einer DNA-Untersuchung bestätigt.

An der selben Stelle wurde am 14. Mai ein Wolf durch eine Wildkamera fotografiert, die der Halter der Schafe dort aufgestellt hatte. Die Fotos wurden vom Lanuv begutachtet. Ob es sich bei dem fotografierten und bei dem jetzt nachgewiesenen Wolf um das gleiche Tier handelt, das am 11. April in Mützenich mindestens ein Schaf getötet hatte, steht noch nicht fest.

Der Fall am 11. April war der erste, bei dem ein Wolf in der Eifel genetisch nachgewiesen wurde.

(ag)