1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Klezmer, jiddische Lieder und Tangos in Simonskall

Klezmer, jiddische Lieder und Tangos : Tangoyim spielen in Simonskall

Der Verein der Freunde und Förderer der Marienkapelle Simonskall lädt ein zum diesjährigen Benefiz-Konzert mit Klezmermusik, jiddischen Liedern und Tangos.

Das Duo Tangoyim nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Reise durch Osteuropa, hin zur versunkenen Welt des jüdischen Shtetl und weiter ins Amerika der 1920er Jahre. Mit Geige, Bratsche, Klarinette, Akkordeon und Gesang interpretiert das Duo Tangoyim traditionelle Klezmermelodien, jiddische Lieder und jiddische Tangos.

Mal traurig, mal heiter, und oft mit einem Augenzwinkern erzählen die Lieder von vergangener Liebe, vom glücklosen Straßensänger, von tanzenden Rebbes und singenden Chassidim, von der jüdischen Hochzeit und von der Emigration nach Amerika. Zwischen den Liedern runden wehmütige Klezmermelodien und Tänze voller Lebensfreude das Programm ab.

Tangoyim sind Stefanie Hölzle (Geige, Klarinette, Bratsche, Gesang) und Daniel Marsch (Akkordeon, Gesang). Der Förderverein der Marienkapelle Simonskall freut sich über viele Musikfreunde und Besucher des Konzertes von Tangoyim am Sonntag, 29. September, ab 16 Uhr in der Kapelle Simonskall. Der Eintritt zum Konzert in der Marienkapelle Simonskall ist – wie immer – frei. Freiwillige Spenden für Tangoyim und den Erhalt der Kapelle sind willkommen.