Kinderkonzert in Monschau : Die Lust an der Musik wecken

Kinder sitzen im Halbkreis auf dem Boden, bestaunen ein großes Kinderbuch und lauschen der Musik; das kleinste kann gerade laufen, es wiegt sich im Takt der Musik, die größeren sind zwischen acht und zehn Jahren alt.

So wünschen es sich der Veranstalter von „Montjoie Musicale Jeunesse“, Florian Koltun, und die beiden Musikpädagoginnen, Lisa Klingenburg und Lisa Mersmann, und so war es am Samstagnachmittag im Klostersaal der Sparkasse in Monschau.

Auch bei diesem Beitrag der „Kinderkonzerte für die ganze Familie“ hatten die Musiker mindestens genauso viel Freude wie die Zuhörer. Die Bilderbuchgeschichte handelte vom Schaf Charlotte, das mit außergewöhnlichen Freunden Abenteuer erlebt. Die klare Vortragsweise zog die Kinder (und auch ihre Eltern) in ihren Bann, die Musikbeiträge untermalten die Geschichte in besonderer Weise.

„Manche Stücke arrangieren wir um, damit sie zu unserem Trio besser passen“, sagt Lisa Klingenburg. So klang „Grandpa’s Ragtime“, von Cello (Lisa Mersmann), Flöte (Lisa Klingenburg) und Klavier (Florian Koltun) gespielt, äußerst munter. „Wir arbeiten schon lange und gerne zusammen“, berichtet Florian Koltun; er schätze die Einfühlsamkeit und das pädagogische Geschick der beiden Musikerinnen. „Kinder sind ehrlich“, hat er festgestellt, „wenn es ihnen nicht gefällt, zeigen sie es deutlich.“

Dies war am Samstag nicht der Fall. Zufrieden und dankbar äußerten sich die großen und kleinen Gäste. „Wenn eins der Kinder sich in Zukunft mehr mit Musik befassen oder gar ein Instrument erlernen möchte, das wäre ein großer Erfolg“, so Lisa Mersmann.

(ale)
Mehr von Aachener Zeitung