1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Jordi Bongard: Aus der Nordeifel zu Borussia Mönchengladbach

Am Mittwoch auf Arte : Jordi und der Traumberuf Fußball-Profi

Der aus Konzen kommende Jordi Bongard steht im Mittelpunkt einer Fernseh-Reportage, die am Mittwoch, 27. März, um 19.40 Uhr auf dem deutsch-französischen Kultursender Arte ausgestrahlt wird. „Traumberuf Fußballprofi“ heißt die Sendung, die anhand des 17-Jährigen aus der Eifel den harten Weg zum Berufsfußballer und in das Millionengeschäft Fußball aufzeigt.

Für Jordi Bongard ist Fußball längst kein Hobby mehr. Der 17-Jährige will Profi werden. Er hat es bereits in die U19 des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und sogar in die Nachwuchsnationalmannschaften des DFB geschafft.

Nirgendwo läuft das Geschäft mit dem Fußball so gut wie in Europa. Ein System, das darauf ausgelegt ist, immer neue, immer bessere und vor allem auch immer jüngere Top-Spieler zu „produzieren“. Mittlerweile haben bereits Zwölfjährige professionelle Spielerberater. Der Traum ist teuer erkauft: bis zu achtmal Training die Woche und kaum noch Freizeit.

Jordi lebt im Nachwuchsleistungszentrum des deutschen Fußball-Erstligisten Borussia Mönchengladbach. Im Leistungszentrum ist Jordis Leben streng geregelt – Schule und Fußball, dazwischen essen und schlafen. Viel mehr gibt es nicht. Aber der 17-Jährige ordnet seinem Traum alles andere unter. Er weiß, dass dieses harte Training notwendig ist, um ganz nach oben zu kommen.

Aktuell gibt es 54 Leistungszentren in Deutschland; junge Spieler, die es bis hierhin geschafft haben, gelten als Spitzentalente, und dennoch wird nur ein Bruchteil von ihnen den Weg in die Bundesliga schaffen. Wird der groß gewachsene Innenverteidiger Jordi darunter sein? Nicht nur auf ihm und seinen Teamkollegen lastet enormer Druck, auch die Vereine konkurrieren hart um die besten Nachwuchstalente. Transfersummen in Millionenhöhe sind auch für 16-jährige Spieler längst keine Seltenheit mehr.

In der Nordeifel verfolgen viele Freunde, Bekannte, ehemalige Mitspieler beim TV Konzen und natürlich die Familie den Weg von Jordi Bongard mit. Die Arte-Reportage erlaubt einen tiefen Einblick in das Leben des jungen Mannes, der als Bambini-Kicker seine ersten Tore in Monschau, Simmerath und Roetgen schoss und vielleicht schon in wenigen Jahren in der Bundesliga spielen könnte.