1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Freitag bis Dienstag: Höfen feiert fünf Tage lang Kirmes

Freitag bis Dienstag : Höfen feiert fünf Tage lang Kirmes

Nach zwei Jahren Pause beziehungsweise pandemiebedingter Einschränkungen wird ab Freitag auch in Höfen wieder richtig Landkirmes gefeiert.

Der Veranstaltungsreigen der Höfener Kirmes beginnt am Freitag, 23. September, ab 18 Uhr mit dem Aufsetzen des Kirmesbaumes an der Vereinshalle. Für Party-Musik beim Kirmes-Warm-up sorgt Discjockey Tim ab 20 Uhr.

Die offizielle Kirmeseröffnung gibt es dann am Samstag, 24. September, wenn ab 19.30 Uhr der Kirmesknochen ausgegraben wird. Die Coverband One Way spielt dann ab 21 Uhr in der Vereinshalle zum Tanz auf.

Das Kirmeshochamt beginnt am Sonntag, 25. September, um 10.30 Uhr in der Höfener Pfarrkirche. Beim anschließenden Oktoberfest-Frühschoppen sorgen vormittags die Lyra Höfen und nachmittags der Musikverein Hümmel für Stimmung. Gegen 14 Uhr wird der Kinderkönig ermittelt und inthronisiert, außerdem können Kinder zwischen acht und 15 Jahren parallel zum Frühschoppen an einer Schnitzeljagd teilnehmen.

Am Montag, 26. September, wird um 10 Uhr die scheidende Schützenkönigin abgeholt. Die Schießwettbewerbe werden mit der Vereinsmeisterschaft der Höfener Schützen eröffnet und finden im Königsvogelschießen ihren Höhepunkt. Den Montag lassen die Höfener ab 17 Uhr bei einer „Bunter-Montag-Party" mit DJ Tim in der Vereinshalle ausklingen.

Der Dienstag, 27. September, startet um 12 Uhr mit dem Brunch beim scheidenden Hahnenkönig. Ab 14 Uhr wird der neue Hahnenkönig ermittelt, der dann gegen 18.30 Uhr samt Gefolge in die Festhalle einzieht. Der Eintritt zum Hahnenkönigsball mit der Band „Locker vom Hocker" ist frei. Die Höfener Kirmes klingt dann nachts mit dem Begraben des Kirmesknochens aus.

(red)