Erfolgreiches erstes Halbjahr für die Kalterherberger Judokas

Training geht wieder los : Erfolgreiches erstes Halbjahr für die Kalterherberger Judokas

Das erste Halbjahr konnten die Kalterherberger Judokas mit vielen Wettkampferfolgen abschließen. Bereits im Januar starteten Jamie Ungermann sowie Letitia und Magnus Hallekamp in Baesweiler auf den Kreiseinzelmeisterschaften.

In der Altersklasse U15 belegt Jamie in seiner Gewichtsklasse den ersten Platz und darf sich somit Kreismeister nennen. Einen dritten Platz erreichte Letitia in der Altersklasse U13 und Magnus in der Altersklasse U10. Im Februar betrat Tobias Straube auf den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Köln in der Altersklasse U18 die Matte und qualifizierte sich hier mit einem dritten Platz für die Teilnahme an den Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Herne. Hier traf er auf ein sehr starkes Teilnehmerfeld, so dass dieser Tag vor allen Dingen ein Gewinn an Erfahrungen bedeutete.

Im März nahmen Tim Leyendecker und Tobias Straube an den Düsseldorf Open, einem landesoffenen Turnier für die Altersklassen U18 und Männer/Frauen teil. Unglücklicherweise verletzte sich Tobias in seinem ersten Kampf, so dass er für den Rest Turniers pausieren musste. Tim konnte sich in seinem ersten Turnier der Erwachsenen souverän auch gegen wesentlich erfahrenere Kämpfer durchsetzen und erreichte den zweiten Platz.

Ebenfalls im März starteten drei Kämpfer beim Jülicher Rurauen-Cup. Hier erreichte Jamie Ungermann in der Altersklasse U15 den dritten Platz, Nick Leyendecker in der Altersklasse U18 den zweiten Platz in seiner Gewichtsklasse und Tobias Straube in seiner Gewichtsklasse den fünften Platz.

Eine Mannschaft aus fünf Kalterherberger Judokas vertrat ihre Schule, das St.-Michael-Gymnasium Monschau, dann im April äußerst erfolgreich auf den Meisterschaften der Schulen. Das Team, bestehend aus Lars Breuer, Emil Walentowski, Nick Leyendecker, Thilo Paulus und Tobias Straube, konnte sich auf den Meisterschaften der Schulen des Regierungsbezirks Köln wie auch in den Jahren zuvor auf den ersten Platz vorkämpfen. Dadurch qualifizierte sich die Mannschaft für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Witten, bei denen die besten fünf Schulteams aus Nordrhein-Westfalen aufeinandertreffen. Auch hier konnten die Judokas an ihre Vorjahreserfolge anknüpfen und erreichten in einem Kopf-an-Kopf-Rennen den zweiten Platz.

Zu guter Letzt traten Nick Leyendecker und Tobias Straube im Mai noch den weiten Weg nach Gummersbach an. Hier konnte sich Nick in seiner Gewichtsklasse nach überragenden Kämpfen den ersten Platz sichern, Tobias konnte sich souverän auf den zweiten Platz kämpfen.

Nach der Sommerferien-Trainingspause freuen sich alle Kalterherberger Judokas auf den Wiederbeginn des Trainings, bei dem auch Neu- und Wiedereinsteiger aller Altersklassen gerne jederzeit vorbeischauen können: Für Erwachsene und fortgeschrittene Jugendliche ab etwa zehn Jahren montags von 18 bis 20 Uhr, für Kinder ab dem Vorschulalter und jugendliche Anfänger donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr; im Anschluss von 17.30 bis 18.30 Uhr Zusatzeinheit für Jugendliche.

www.tv-kalterherberg.de

Mehr von Aachener Zeitung