„Eifel Musicale“ in Monschau geht romantisch in die zweite Halbzeit

Zweite Halbzeit des Festivals : „Eifel Musicale“ ist weiterhin auf romantischen Pfaden unterwegs

In der zweiten Halbzeit des Festivals „Eifel Musicale“ geht es um die Romantik. Diesmal ist es ein Klavierduo, das am 16. April im Aukloster Monschau die musikalischen Pfade der Liebe einschlägt.

Das portugiesisch-irische Duo Robert Andres und Honor O'Hea spielt ab 19.30 Uhr in den Räumen des Auklosters. Der eigentlich aus Kroatien stammende, aber in Madeira beheimatete Robert Andres bildet mit seiner irischen Frau Honor O’Hea ein viel beachtetes Duo, das sich neben dem klassischen vierhändigen Repertoire vor allem für neuere portugiesische Komponisten einsetzt.

In seinem Monschauer Konzert am Dienstag ist aber der Akzent wiederum auf der gesamteuropäischen Romantik und ihrer Nachwirkung gesetzt. Gespannt darf man vor allem sein auf ein besonderes Werk Robert Schumanns, seine „Bilder aus Osten“, die auf einer Anregung arabischer Lyrik in der Übersetzung von Friedrich Rückert zurückgehen. Nach Werken von Brahms, Grieg und Debussy wird dann der Abend in einer Bearbeitung von Maurice Ravels „La Valse“ enden, in welchem der französischen Komponist eine Art Abgesang auf den Wiener Walzer und damit implizit auch auf die Romantik komponiert hat.

Am Donnerstag, 18. April, 19.30 Uhr wird ebenfalls im Aukloster das Abschlusskonzert des zweiten Meisterkurses innerhalb der „Eifel Musicale“ stattfinden. Zusammen mit den künstlerischen Leitern des Festivals, der chinesischen Pianistin Xin Wang und dem Pianisten und Kulturmanager Florian Koltun, wird Prof. Tomislav Baynov von der Musikhochschule Trossingen diesen Kurs leiten, in dem an der künstlerischen Ausformung und Profilierung internationaler junger Pianisten gearbeitet wird.

Tomislav Baynov, der aus Bulgarien stammt, war vor einiger Zeit bereits selbst als Solist bei der „Montjoie Musicale“ zu hören und ist von daher noch in bester Erinnerung. Man darf gespannt sein, welche vielversprechenden jungen Talente und welche interessanten Musikstücke an dem Abend präsentiert werden, nachdem bereits im ersten Abschlusskonzert in der Monschauer Stadtkirche in dieser Hinsicht höchst Aufschlussreiches zu hören war.

Die Ticketpreise für das Konzert am Dienstag, 16. April, betragen 20 beziehunsgweise 15 Euro (Vorverkauf 15 beziehungsweise 10 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren). Schüler bis 18 Jahren haben hier wie auch zu allen anderen Konzerten freien Eintritt. Das Abschlusskonzert des 2. Meisterkurses am Donnerstag, 18. April ist kostenfrei. Erbetene Spenden kommen der Musikschule Monschau zugute.

Informationen zu den weiteren Konzerten sind zu finden unter www.eifel-musicale.com.

Mehr von Aachener Zeitung