„Der schöne Tag“ ist diesmal in Düsseldorf

Eifelverein Kalterherberg : „Der schöne Tag“ ist diesmal in Düsseldorf

Der Eifelverein Kalterherberg veranstaltet jedes Jahr einen Busausflug unter dem Motto „Der schöne Tag“. An diesem Tag geht es nicht ums Wandern, sondern um das gemeinsame Erlebnis von Jung und Alt im Eifelverein.

In diesem Jahr machten sich 46 Teilnehmer auf den Weg in die Landeshauptstadt Düsseldorf. Dort hatte das Ehepaar Gödde ein Programm vorbereitet.

Von der Pebble’s-Terrasse führte der Weg an den Gehry-Bauten vorbei zum Rheinturm. Nach einer kleinen Stärkung mit einem „Killepitsch“, dem bekannten Düsseldorfer Kräuterlikör, führte der Rundgang zu den Rheinterrassen mit einem Bummel über die Uferpromenade, wo überall Oktoberfest-Stimmung herrschte. Dort war Mittagspause angesagt, und wer wollte, startete danach zum kleinen Rundgang in Düsseldorf.

Das bunte Mosaik von Kuhna, die St. Lambertuskirche und das Stadterhebungs-Monument begeisterten die Teilnehmer. Der weitere Weg führte durch den Hofgarten zu den Liebeskindbauten und zum Archeo-Point im U-Bahnhof, an dem man vieles zur Geschichte der Stadt erfahren konnte. Ein Bummel über die Königsalle und ein Streifzug durch die Altstadt durfen nicht fehlen. Über die Schneider-Wibbel-Gasse ging es zurück zu den Rheinterrassen, wo mit der Weißen Flotte eine Schifffahrt zur Kaiserpfalz in Kaiserswerth auf dem Programm stand.

Dort beeindruckte der historische Ortskern und die vier Meter dicken Mauern der Kaiserpfalz-Ruine. Das Wetter spielte mit, und so wurde aus dem Busausflug wirklich ein schöner Tag in Düsseldorf.

Mehr von Aachener Zeitung