1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Anmeldung zur Wahlarena zur Bürgermeisterwahl Monschau

Bürgermeisterwahl Monschau : Letzte Chance für die Teilnahme an der Wahlarena

Am Donnerstag können Leserinnen und Leser die Aufzeichnung der Wahlarena im Studio vor Ort in Imgenbroich verfolgen. 30 Karten werden verlost.

Gut zweieinhalb Wochen vor der Bürgermeisterwahl in Mon­schau steigt die Spannung in der Stadt. Selbst erfahrene politische Beobachter tun sich vor dem anstehenden Urnengang mit Prognosen schwer.

Micha Kreitz geht als Kandidat der Mehrheitspartei CDU zwar favorisiert ins Rennen um das Amt – spätestens mit dem überraschenden Sieg von Silvia Mertens (Grüne) bei der Bürgermeisterwahl 2020 scheint die Zeit konservativer Erbhöfe jedoch auch in der Eifel vorbei zu sein. Zumal sich die vier Kandidaten inhaltlich deutlich unterscheiden und das auch in der politischen Debatte klar zum Ausdruck bringen. Neben Kreitz treten bei der Wahl an: Carmen Krämer für die Grünen, Henri Wegenka für die SPD sowie der parteilose Einzelbewerber Werner Maaßen.

Gemeinsam mit EifelDrei.TV werden wir in der Wahlarena 2022 die Kandidaten vorstellen und mit Fragen zu ihrem Programm, ihren Ideen und Plänen für die Zukunft von Monschau löchern. Carmen Krämer wird aufgrund ihrer beruflichen Verpflichtung an der Universität Kiel am Donnerstag nicht persönlich vor Ort sein, sondern bei der Veranstaltung per Video zugeschaltet.

Die Wahlarena wird am Donnerstag, 28. April, im Studio in Imgenbroich, Am Handwerkerzentrum 10A, ab 19.30 Uhr aufgezeichnet. Am folgenden Samstag ist die Diskussion dann auf unseren Plattformen im Internet zu sehen sein. Gemeinsam mit unserem Partner vergeben wir 30 Eintrittskarten. Die letzte Chance auf eine Teilnahme haben Leserinnen und Leser, die uns bis Dienstag, 26. April, 18 Uhr, eine E-Mail mit Namen und Telefonnummer an lokales-eifel@medienhausaachen.de senden. Alle Gewinner werden von uns im Anschluss benachrichtigt.

(mar)