40-jähriges Dienstjubiläum beim Wasserwerk Perlenbach

40 Jahre beim Wasserwerk Perlenbach : Talsperrenmeister Joachim Dankwardt feiert Dienstjubiläum

Joachim Dankwardt, Talsperrenmeister sowie Energiemanagement-, Sicherheits- und Qualitätsmanagementbeauftrager beim Wasserwerk Perlenbach, feierte jetzt sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

Dankwardt wurde am 1. August 1979 als Elektriker und Talsperrenwärter beim Wasserwerk Perlenbach eingestellt.

Ein Jahr später wurde ihm das Wärterhaus an der Trinkwasseraufbereitungsanlage, das er bis heute bewohnt, als Dienstwohnung zugewiesen. Nach Besuch der Meisterschule erhielt er im Mai 1990 den Meisterbrief für das Elektroinstallateurhandwerk, im März 1993 den Meisterbrief als „Geprüfter Wassermeister“. Seit September 1998 ist Dankwardt die verantwortliche Elektrofachkraft des Wasserwerks Perlenbach und war Vorarbeiter an der Trinkwasseraufbereitungsanlage.

Mit der Übernahme in das Angestelltenverhältnis im Januar 2001 wurde Dankwardt auch stellvertretender Abteilungsleiter der Betriebsabteilung „Wassergewinnung und –aufbereitung“. Seit Juli 2016 ist Dankwardt zum internen Energiemanagementbeauftragten bestellt worden, seit Januar 2019 ergänzt durch die Funktion als Sicherheits- und Qualitätsmanagementbeauftragter.

Dankwardt brachte sich in seiner Zeit beim Wasserwerk Perlenbach neben seinen sonstigen Aufgaben sehr gut bei der Bewältigung des „Jahrtausendproblems“ hinsicht der Rechnersysteme sowie beim Bau der neuen Trinkwasseraufbereitungsanlage und der Notversorgungsleitung ein. Er war lange Jahre in der Rufbereitschaft eingebunden und war auch oftmals bei Störungen der Trinkwasseranlage außerhalb seiner regulären Dienstzeit gefordert.

In einer Feierstunde gratulierten Verbandsvorsteher Hermanns, Betriebsleiter Buchsteiner, Gerhard Katz, ehemaliger Betriebsleiter des Wasserwerks Perlenbach, Gerhard Schmitz, stellvertretender technischer Betriebsleiter, Elmar Hackling, Leiter der Aufbereitungsanlage, Nico Gottfried, Personalabteilung, und Heiko Mathar, Personalrat, dem Jubilar, dankten ihm für seine geleistete Arbeit und wünschten ihm für die Zukunft Glück und Gesundheit.

Mehr von Aachener Zeitung