Kalterherberg: Mit Freunden wandert es sich gut

Kalterherberg: Mit Freunden wandert es sich gut

Zum Wanderprogramm der Ortsgruppen im Eifelverein gehören auch die regelmäßig stattfindenden Freundschaftswanderungen: Die Ortsgruppen aus Höfen, Kalterherberg und Mützenich wandern seit 1991 jedes Jahr im Herbst gemeinsam. Gut sechzig Wanderer trafen sich am Sonntagmorgen auf dem Schulhof der Kalterherberger Grundschule zur diesjährigen gemeinsamen Wanderrunde.

Elfriede Conrads, Vorsitzende der gastgebenden Kalterherberger Ortsgruppe, begrüßte die Lauffreudigen. „Eine Freundschaft, die so lange hält, ist schon etwas Besonderes“, sagte die Vorsitzende aus Kalterherberg. In den Gründerjahren seien die Vorsitzenden der Ortsgruppen Männer gewesen. Heute verfügten alle Ortsgruppen über ausreichend Frauenpower: Alle Gruppen werden heute von Frauen geführt.

Wanderführer an diesem Wochenende war Hermann Mertens. Er erläuterte kurz die geplante Strecke. In einer abwechslungsreichen Streckenführung rund um Kalterherberg sollten neun Kilometer erwandert werden. Für die nicht mehr ganz so fitten Wanderfreunde bot die Ortsgruppe eine Kurzstrecke über fünf Kilometer an.

Diese Wanderung laufe unter einem ganz besonderen Vorzeichen, sagte Hermann Mertens, ehe er die Wanderer auf die Strecke schickte. Im diesjährigen Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ habe Mützenich Gold geholt, Höfen Silber und Kalterherberg Bronze. Eine Freundschaftstreffen der Ortsgruppen in dieser Konstellation werde es so schnell nicht wieder geben.

Der erste Streckenabschnitt ging über verschiedene Wirtschaftswege zur ersten Raststation im Langenbroich am Schobbe Buersche. Weiter ging es von dort ins Oberdorf zum Seniorenwohnsitz Lambertz. Auf der Außenterrasse der Cafeteria stärkten sich die Wanderfreunde mit einer kräftigen Erbsensuppe.

Der Rest des Tagesprogramms führte am alten Friedhofskreuz vorbei in Richtung Kleinfrankreich. Kurz vor Kleinfrankreich und dem Theißbaumweg zog die Wandergruppe in Richtung Kuhlengasse weiter und von dort wieder zum Ausgangspunkt der Strecke nach Kalterherberg zurück. Zum Abschluss des Wandertreffens gab es Kaffee und Kuchen für die müden Wanderer im Vereinsraum der Kalterherberger Ortsgruppe.

Alle waren mit der ausgewählten Strecke zufrieden. Das sonnige Herbstwetter trug wesentlich zum Gelingen des Tages bei. Im nächsten Jahr ist ein Treffen der Gruppen in Mützenich geplant. Alle hoffen auf einen ähnlich guten Besuch des Treffens und natürlich wieder auf gutes Wetter.

(fm)