Roetgen: Mit Bewegung den Tag beginnen

Roetgen: Mit Bewegung den Tag beginnen

„Gesund macht Schule” heißt ein Gemeinschaftsprojekt der Ärztekammer Nordrhein und AOK Rheinland zur Gesundheitsförderung und Gesundheitserziehung in der Primarstufe. Im Rahmen dieses Projektes stand jetzt für die Erstklässler der Gemeinschaftsgrundschule Roetgen eine Gesundheitswoche auf dem Stundenplan.

Während in einigen Fächern wie Deutsch und Mathematik der Unterricht nach Plan lief, hatten die Klassenlehrerinnen Nicole Beckers, Ursula Brasseur und Susanne Derksen-Onasch in anderen Bereichen wie Sachkunde oder Sport mit Unterstützung von Eltern und der „Patenärztin” Dr. Bärbel Rosenkranz verschiedene Aktivitäten zu den Schwerpunkten Ernährung und Bewegung vorbereitet.

Hier erhielten nicht nur die Jungen und Mädchen Gelegenheit, buchstäblich „mit allen Sinnen” den Bedürfnissen ihres Körpers nachzuspüren, auch die Lehrerinnen versprachen sich von dieser Aktion neue Impulse, wie sie diese Themen auch in Zukunft stärker in den Unterrichtsalltag integrieren können.

Bewegung und Ernährung sind die Grundpfeiler für Gesundheit und so begann jeder Tag während der Gesundheitswoche mit der „Bewegungszeit” am Morgen. Selbst kleine Bewegungsmuffel wurden beim Frühsport in Schwung gebracht mit der „Löwenjagd” oder dem „Pferderennen”.

Dass Gesundes auch lecker sein kann, lernten die Mädchen und Jungen beim gemeinsamen Frühstück. Jeden Tag schnippelte in jeder Klasse abwechselnd eine kleine Gruppe eifrig Apfel, Birne, Möhre & Co., um die Mitschüler in der Pause zu verwöhnen.

Mehr von Aachener Zeitung