Imgenbroich: Messe in der Kneipe: Gottesdienst zwischen Theke und Sitzecke

Imgenbroich: Messe in der Kneipe: Gottesdienst zwischen Theke und Sitzecke

Eigentlich ist alles so wie bei jedem anderen Gottesdienst auch: Es wird gesungen, gebetet und gefeiert, nur der Ort des Geschehens ist diesmal ein wenig verlagert worden — wenn auch nur auf die andere Straßenseite. Auf einen ungewöhnlichen Wortgottesdienst darf man sich am Freitag, 10. Mai um 18 Uhr in Imgenbroich freuen:

Nicht in der Pfarrkirche St. Josef wird zum Tisch des Herrn gebeten sondern in der gegenüberliegenden Gaststätte „Bodega“. Die Kneipe im Ortszentrum ist ein beliebter Szenetreffpunkt für viele Jugendliche aus dem Stadtgebiet Monschau. Nun soll die Kneipe auch ihre Tauglichkeit als Gottesdienst-Lokalität unter Beweis stellen.

Die Idee, einen Gottesdienst zwischen Theke und Sitzecke zu veranstalten, nahm in der Firmgruppe der GdG Monschau Gestalt an. Unter den 90 Jugendlichen, zwischen 15 und 18 Jahre alt, die an der Firmvorbereitung teilnahmen, wurde immer wieder der Wunsch nach Veränderung der Gottesdienstgestaltung laut. Die aktuelle Form des Gottesdienstes, so war immer wieder zu hören, sei nicht mehr attraktiv für junge Leute.

Grundsatzdebatten, wie Kirche sich heute darstellen könnte, waren häufig das Thema bei den Gesprächen. Alice Klein und Anja Sauren, die für die Pfarre Imgenbroich beide in der Firmvorbereitung aktiv waren, hörten nicht nur diese Worte sondern beschlossen auch, Taten folgen zu lassen. Gemeinsam mit den jungen Leuten konkretisierte sich die Idee, einmal einen Gottesdienst in einer Kneipe anzubieten.

Alice Klein und Anja Sauren waren sich schnell einig: „Wir müssen die Jugendlichen dort abholen, wo sie auch zu finden sind“. Eine Kneipe als Ort für einen Gottesdienst sei zwar ungewöhnlich, doch eigentlich seien die Unterschiede nicht so gravierend. Ob Kneipe oder Kirche: Beide Orte betrete man häufig, um ins Gespräch zu kommen oder um sich von einer Last zu befreien.

Da auch GdG-Pfarrer Karl-Heinz Stoffels von der Idee angetan war, sind die Initiatorinnen inzwischen in die konkrete Planung des Unternehmens Kneipen-Wortgottesdienst eingestiegen. Bislang hat man nur positive Reaktion erfahren. Mit ins Boot genommen wurde auch die Imgenbroicher Rockband „Basement“, die mit aktuellen Chart-Titeln für die musikalische Gestaltung der Feier sorgen wird. Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht.

Im Anschluss an den Wortgottesdienst möchte die Band in der Bodega dann noch ein Konzert folgen lassen.

Der Gottesdienst in der Kneipe soll unter dem Motto „Break away!“ stehen. Alle Jugendlichen sind zu diesem Gottesdienst willkommen; außerdem werden auch noch Leute gesucht, die die Feier vorbereiten und mitgestalten möchten. Ansprecherpartner ist hierfür das Pfarrbüro Imgenbroich (kath.pfarrgemeinde.monschau@t-online.de).

(P. St.)