Aachen: Mehr Geld für die Wohnraumanpassung

Aachen: Mehr Geld für die Wohnraumanpassung

Die Städteregion stockt für das laufende Jahr die Fördermittel für Wohnraumanpassung kräftig um 50.000 auf 176.000 Euro auf.

Hintergrund: Aufgrund der steigenden Antragszahlen geht die Verwaltung davon aus, dass auch der erhöhte Betrag komplett ausgezahlt wird.

Förderberechtigt sind nach den Richtlinien Personen, die in der Städteregion gemeldet sind, das 60. Lebensjahr vollendet haben und wegen Altersbeschwerden oder Pflegebedürftigkeit ihre Wohnung beziehungsweise ihr Haus umgestalten müssen.

Dabei richtet sich die Fördersumme nach Einkommen und Vermögen des Antragstellers, die Maximalförderung pro Fall beträgt jährlich 5000 Euro.

Klassische Fälle einer Wohnraumanpassung sind die barrierefreie Gestaltung eines Badezimmers oder die Verbreiterung von Türen. Weitere Infos unter 0241/5198-2635.