1. Lokales
  2. Eifel

Nordeifel: Mehr Gäste in den Jugendherbergen

Nordeifel : Mehr Gäste in den Jugendherbergen

Schulklassen gehören zu den Gästen, aber auch Familien: Die Jugendherbergen im Rheinland stehen hoch im Kurs, insgesamt wurden 410.878 Gäste mit zusammen 923.278 Übernachtungen gezählt.

Bei den Gästen wird im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 5,4 notiert, bei den Übernachtungen ergibt sich ein Plus von 3,3 Prozent. An dem Zuwachs haben auch Jugendherbergen in der Nordeifel ihren Anteil. Die Jugendherberge auf der Burg erzielte ein Plus von 7,1 Prozent, die Zahl der Übernachtungen insgesamt: 19.323, dies sind 1286 Übernachtungen mehr als im Jahr zuvor. Die Jugendherberge verfügt über 96 Betten, in jedem Bett wurde 201-mal übernachtet.

Die Jugendherberge Rurberg verbucht einen Zugewinn von 7,1 Prozent, die Übernachtungen insgesamt: 31.967, dies sind 2127 mehr als im Vorjahr. Die Jugendherberge kann 220 Betten anbieten und ist damit die größte Jugendherberge in der Nordeifel.

Weniger Gäste in Monschau

Die Jugendherberge Monschau-Hargard muss einen Verlust von 4,4 Prozent hinnehmen. Immerhin wurden noch 20.397 Übernachtungen verbucht. Im Jahr 1999 waren es noch mehr als 26.000 Übernachtungen. Angeboten werden 148 Betten, je Bett gab es 137 Übernachtungen.

Im Tourismus der Nordeifel spielen die Jugendherbergen eine bedeutende Rolle, immerhin gab es im vergangenen Jahr 71.687 Übernachtungen. Die jungen Gäste sind oftmals die touristischen Gäste von morgen. Im Plus liegen auch die Jugendherbergen im Schleidener Land: Hellenthal zählte 28.660 Übernachtungen (plus 2,6 Prozent) und Gemünd notierte 19.569 Übernachtungen (plus 5,1 Prozent).