1. Lokales
  2. Eifel

In Roetgen: Mann mit Waffenarsenal und Amphetaminen aufgegriffen

In Roetgen : Mann mit Waffenarsenal und Amphetaminen aufgegriffen

Im Rahmen einer Grenzfahndung kontrolliert die Bundespolizei in Roetgen einen Mann, der den Beamten verdächtig vorkommt. Bei einem Blick in seinen Rucksack bestätigt sich der Verdacht.

In der Nacht auf Dienstag hat eine Streife der Bundespolizei bei einem Mann ein kleines Waffenarsenal und mehr als fünf Gramm Amphetamin gefunden. Der 34-Jährige war den Beamten, die im Rahmen von Grenzfahndungsmaßnahmen unterwegs waren, gegen 0.30 Uhr aufgefallen. Er war zu Fuß mit einem Rucksack in der Nähe der Bundesstraße 46 in Roetgen unterwegs.

Als die Polizisten ihn ansprachen und kontrollieren wollten, wendete der Mann sich sichtlich nervös ab und verdeckte seinen Rucksack. Nicht ohne Grund: Die Beamten fanden gleich ein ganzes Waffenarsenal: zwei geladene Druckluftpistolen, ein Kampfmesser, ein Einhandmesser und mehrere gefüllte Magazine mit Kugeln und sogenannten Diabolos, einer Form von Projektilen.

In seiner Jacke hatte er zudem eine weitere geladene Druckluftpistole. Auch zwei Tütchen mit Amphetamin hatte der 34-Jährige bei sich. Die Beamten beschlagnahmten die mitgeführten Waffen und das Betäubungsmittel.

Nach Feststellung seiner Identität konnte der Mann seinen Heimweg antreten. Er wird sich vor Gericht wegen verschiedener Waffendelikte und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Die Kriminalpolizei Aachen übernimmt die weiteren Ermittlungen.

(red/pol)