Mützenich: Lobende Worte: Fünf Nachwuchsfußballer mit 1261 Spielen

Mützenich: Lobende Worte: Fünf Nachwuchsfußballer mit 1261 Spielen

Das Sportheim des TuS Mützenich platzte zwar am vergangenen Freitag beim anberaumten Vereinsjugendtag nicht aus allen Nähten, nichtsdestotrotz hatte eine ansehnliche Zahl von Jugendlichen den Weg dorthin gefunden.

Das musste selbst Jugendleiter Reiner Thomas anerkennen, der zu Beginn festhielt, dass es zwar immer noch ein paar Kritikpunkte gäbe, aber ansonsten auch viel Positives von der TuS-Jugend zu berichten sei.

Im Hinblick auf die gebildeten Spielgemeinschaften ging sein Dank für die gute Zusammenarbeit dabei zu Beginn auch an die befreundeten Vereine TuRa Monschau und FC Imgenbroich. „Einen herzlichen Dank möchte ich an die Trainer und Betreuer unserer Mannschaften aussprechen, und den Eltern für ihre Unterstützung danken“, hielt Thomas fest, der dabei auch die Sponsoren, Gönner und Helfer einschloss.

Das große Engagement der Trainer und Betreuer spiegele sich auch an den Erfolgen der Jugend wider. So habe es die A-Jugend wieder geschafft, sich für die Leistungsstaffel zu qualifizieren und die B-Jugend sei auf dem besten Wege, dies für nächstes Jahr auch zu erspielen. Laut Thomas laufe es bei der D-Jugend ebenfalls nicht schlecht, und bei der E-Jugend bis zu den Bambini sei der Eifer sehr groß. „Des Weiteren glaube ich, dass wir wieder ein tolles Hallenturnier ausgerichtet haben“, berichtete der Jugendleiter des TuS und verwies dazu auf die positiven Rückmeldungen der beteiligten Vereine.

Erfreut zeigten sich sowohl Thomas als auch der Vorsitzende Erwin Sauer, dass bei der Sportplatzsanierung viele Jugendliche mitgeholfen hatten. Auch mit dem Einsatz bei den Schrottsammlungen, die für den Verein eine wichtige Einnahmequelle darstellen, könne man zufrieden sein. Sammeltermine für den Schrott stehen in diesem Jahr am 25. April und am 24. Oktober an.

Dass man auch geben könne, habe sich zudem an der letztjährigen Spende der Jugendabteilung an den „singenden Hirten“ Reiner Jacobs aus Höfen gezeigt. Mit sichtlicher Freude konnte Jugendleiter Thomas schließlich fünf Jugendspieler ehren, die zusammen 1261 Spiele für den TuS Mützenich absolviert hatten. Nach Rekordhalter Marcel Grugel, der 329 Spiele absolvierte, waren dies: Florian Schmelz (201), Jonas Giebel (209), Sascha Ungermann (222) und Julian Saar (300).

Nachdem Kassierer Volker Jollet mitgeteilt hatte, dass man finanziell gut aufgestellt sei, stand die Neuwahl der Jugendvertreter an. Hier wurden Marcel Grugel, Christian Poschen, Jonas Schrouff und Philipp Jentges gewählt. Der Vereinsjugendtag des TuS Mützenich, der selbst ernannten „Macht vom Venn“, klang schließlich mit der allseits beliebten Verlosung aus.

(ani)