Simmerath: Literaturcafé: Eifel in Wort und Bild spüren

Simmerath: Literaturcafé: Eifel in Wort und Bild spüren

Die „Freunde fürs Lesen“ laden im nächsten Literaturcafé am Sonntag, 10. April, 16 Uhr in die Gemeindebücherei ein, um die Eifel in Wort und Bild zu erleben.

Thomas J. Lennartz liest humorvoll skurrile und nachdenkliche Texte von Eifel-Autorinnen und -Autoren wie Clara Viebig, Hubert vom Venn, Jupp Hammerschmidt, Ludwig Mathar und Norbert Scheuer. Aber auch der Kriegsberichterstatter Ernest Hemingway kommt zu Wort. Eine neue Herausforderung für den versierten Rezitator, der sich bisher mit seinen „Alles nur geklaut“-Programmen und weihnachtlichen Lesungen einen Namen gemacht hat, schwingt doch in den Geschichten der Eifel-Autoren ein ganz spezieller, von der Landschaft geprägter Sprach-Duktus mit.

Peter Stollenwerk hat seine journalistische Heimat in der Eifeler Lokalredaktion des Aachener Zeitungsverlags und ist seit über 40 Jahren mit der Kamera professionell unterwegs; insbesondere in der Heckenlandschaft der Region.

Er verleiht den landschaftlichen Gegebenheiten im Monschauer Land durch seine fotografische Darstellung Einzigartigkeit, Größe und Format. Eine Auswahl seiner Fotografien bebildern ein faszinierendes Hörerlebnis.

Einlass zu Kaffee, Tee und Gebäck ist um 15.30 Uhr, Beginn ist um 16 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro. Kartenvorverkauf und Tageskasse ist in der Gemeindebücherei Simmerath, Bickerather Str. 1, Telefon 02473/ 6680, E-Mail: gemeindebuecherei@simmerath.de, Öffnungszeiten: Dienstag 14 bis 18, Mittwoch 10 bis 13 und 14 bis 18, Donnerstag 14 bis 19 und Freitag 15 bis 19 Uhr.

Mehr von Aachener Zeitung