Roetgen/Vledderveen: Lisa Seidel fährt sich eine Pole-Position und zwei Siege ein

Roetgen/Vledderveen: Lisa Seidel fährt sich eine Pole-Position und zwei Siege ein

Lisa Seidel vom Motor-Club Roetgen reiste jüngst nach Vledderveen in Nordholland zu den nächsten Meisterschaftsläufen in der DNKM (Deutsch-Niederländische Kartmeisterschaft).

Trotz dunkler Wolken am Himmel blieb es das ganze Rennwochenende trocken. Lisa Seidel im Mach-1-Kart konnte mit einer Bestzeit im Qualifying die Pole-Position mit äußerst knappem Vorsprung herausfahren.

Im ersten Rennen konnte sie zunächst die Führungsposition behaupten. In der fünften Runde zog dann Ole Beining (Osnabrück) auf seinem Tony-Kart vorbei. In der Folge wurde Lisa Seidel auch noch von Alexander Suckow (PCR-Kart) hart bedrängt. Durch einen Heckanstoß von Alexander Suckow hatte sie in einer Kehre dann den nötigen Geschwindigkeitsüberschuss, um wieder an Ole Beining vorbeizuziehen und als Erste die Ziellinie zu überqueren.

Start-Ziel-Sieg

Im zweiten Rennen gab es dann sogar einen Start-Ziel-Sieg von Lisa Seidel. Dieser Sieg musste aber hart erkämpft werden. Platz eins bis drei trennten nach 14 Runden nur wenige Zehntelsekunden.

Jetzt geht es für Lisa Seidel zunächst in die Sommerpause, ehe dann im niedersächsischen Emsbüren die Startampel wieder auf Grün schaltet.

Mehr von Aachener Zeitung