Simmerath: Lennartz liest Literatur: „Alles nur geklaut“

Simmerath: Lennartz liest Literatur: „Alles nur geklaut“

Unter dem Titel „Alles nur geklaut“ hat Thomas J. Lennartz inzwischen zwei Programme mit kabarettistischen und parodistischen Texten von Qualtinger, Eichholz, Tucholsky, Ringelnatz, Kästner, Polgar, von Goethe, Adler, der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und anderen zusammengestellt.

Aus der Werbebranche

Ausschnitte aus seinem Programm „Alles nur geklaut — Die Erste“ wird er am Freitag, 25. Juli, um 19 Uhr im Bistro des Alloheims, Senioren-Residenz am Rathaus in Simmerath unter der Überschrift „Das Beste aus der Ersten“ präsentieren.

Thomas J. Lennartz, gelernter Presse- und Werbemann sowie Inhaber einer Textwerkstatt („Wir reparieren kaputte Texte, polieren stumpfe, konstruieren neue und lektorieren fremde.“), ist seit mehreren Jahren erfolgreich als Vorleser in der Simmerather Gemeindebücherei tätig. Innerhalb des regelmäßigen Kinderprogrammes „Hör zu — mach mit!“ hat er schon so manches Mal für leuchtende Kinderaugen und gespitzte Ohren gesorgt. Ihm kommt es besonders darauf an, „das Kino im Kopf anzuknipsen“.

Dass er auch jugendliche und erwachsene Zuhörer in seinen Bann ziehen kann, hat er bereits bei verschiedenen Anlässen und mit unterschiedlichen Programmen mal ernster und mal heiterer Texte in der Gemeindebücherei und im hiesigen Jugendcafé bewiesen.

Der Eintritt ist übrigens frei. Stattdessen wird der Hut für eine kleine Sammlung herumgeschickt. Termindaten: Bistro des Alloheims, Senioren-Residenz am Rathaus, Simmerath, Freitag, 25. Juli, 19 Uhr.

Mehr von Aachener Zeitung