1. Lokales
  2. Eifel

Lammersdorf: „Leben in die Fraktion gebracht”

Lammersdorf : „Leben in die Fraktion gebracht”

Der Simmerather CDU-Gemeindeverbands-Vorsitzende Bernd Goffart dankte bei der CDU-Mitgliederversammlung in Lammersdorf Guido Nußbaum, der als stellvertretender Vorsitzender der „Motor des Aufschwungs” im Verband sei.

Dank erfolgreicher Mitgliederwerbung sei Simmerath jetzt mit 617 Mitgliedern der größte Gemeindeverband im Kreis Aachen.

Nach der Gründung der Jungen Union vor zwei Jahren soll nun auch eine Seniorenunion ins Leben gerufen werden.

Ein Fest für alle Bürger der Gemeinde soll am 28./29. August in Lammersdorf als Auftakt zur heißen Phase des Kommunalwahlkampfes gefeiert werden.

Über die jüngsten Aktivitäten der jungen Union berichtete Sascha Schlepütz.

Das Schlusswort hatte Kreistagsabgeordneter Hans-Josef Hilsenbeck, der die gute Zusammenarbeit zwischen Kreis Aachen und Gemeinde Simmerath unterstrich. Sein besonderer Dank galt rückblickend den Gemeinderatsmitgliedern Manfred Offermann und Marianne Stiel, die mit Herzblut kreative Ideen eingebracht hätten. „Sie haben Leben in die Fraktion gebracht,” würdigte Hilsenbeck zum Abschied von Marianne Stiel deren Engagement.

Über die bevorstehende Gründung einer Simmerather Seniorenunion konnte CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Bernd Goffart nur Gutes berichten. Eine erste Versammlung war von 22 Interessenten besucht worden. Josef Mohren, der frühere Gemeindeverbandsvorsitzende, hat sich bereit erklärt, bei einer Gründung als Vorsitzender zu kandidieren.

Zur nächsten Versammlung am 15. März sind alle Interessenten eingeladen, die 60 Jahre und älter sind. Eine Mitgliedschaft in der CDU ist nicht Voraussetzung für die Mitwirkung in der Seniorenunion.